+
Filmdreh im "Kaufhaus Rid": Dieter Fischer (in brauner Trachtenjacke) als Kommissar Anton Stadler.

Weilheim

„Rosenheim-Cops“ im Kaufhaus „Max“

Weilheim - Im "Kaufhaus Rid" in Weilheim wurden Sequenzen für die "Rosenheim-Cops" gedreht. Nun kommen die Szenen im Fernsehen.

Zwei Tage lang wurde im Juni vergangenen Jahres im Kaufhaus „Rid“ in Weilheim für die beliebte Serie „Rosenheim-Cops“ gedreht. Mitarbeiter des Kaufhauses, das im Film „Max“ heißt, und auch Chef Florian Lipp – hinten neben einem Ständer – dienten geduldig als Statisten für eine Episode rund um den Mord an einem Kaufhausdetektiv. Zu sehen ist diese Folge am Dienstag, 19. Januar, um 19.25 Uhr im ZDF unter dem Titel „Ein Koffer kommt selten allein“. -gre-

Das war beim Dreh im Juni 2015 los.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei neue Häuser und eine offene Frage
Weilheim wächst, und dies vor allem in zwei Himmelsrichtungen; nach Süden und nach Osten. Vor allem diese „Osterweiterung“ entlang der Deutenhausener Straße ist nicht …
Zwei neue Häuser und eine offene Frage
Außer Kontrolle für guten Zweck 
Den Umbau des „Gmünder-Hof“ unterstützt die Weilheimer Kult-Theatergruppe „Die Almdudler“.  Dafür geriet sie außer Kontrolle.
Außer Kontrolle für guten Zweck 
Nachfolge im Museum: Entscheidung steht noch aus
Noch ist nichts entschieden, doch vieles deutet darauf hin, dass Kunsthistorikerin Freia Oliv die neue Leiterin des „Museum Penzberg - Sammlung Campendonk“ wird, …
Nachfolge im Museum: Entscheidung steht noch aus
Das komische Drama mit der Liebe
Seit 2010 bereichert die „Virtuelle Companie“ um Katalin Fischer die Bühnen. Am Freitag feiert ihre Komödie „Sommernacht“ Premiere in Bernried.
Das komische Drama mit der Liebe

Kommentare