Alle Hände voll zu tun hatte die Polizei mit dem 29-Jährigen. dpa

Betrunkener klaut Auto, baut Unfall und haut ab

Weilheim - Ein 43-jähriger Pollinger meldete der Polizei, dass sein Pickup, entwendet wurde. Kurz später ging ein Anruf ein: Es hatte sich ein Unfall mit einem Pickup ereignet.

Doch damit nicht genug: am Samstagabend: Aus dem gegen 22.30 Uhr verunfallten Auto stieg der offensichtlich betrunkene Fahrer und ging weg. Die Frau, die dies der Polizei gemeldet hatte, nahm die Verfolgung des Flüchtenden auf und informierte die Polizei stetig über den Fluchtweg. Nur wenige Minuten später konnte die erste Streifenbesatzung den Flüchtenden kontrollieren und vorläufig festnehmen.

Dabei stellte sich heraus: Der 29-Jährige, ein amtsbekannter Weilheimer, ging angeblich von einer Party in Polling zu Fuß nach Weilheim. In der Weinhartstraße entwendete er den versperrten Pickup. Die Fahrt endete jedoch nach etwas mehr als einem Kilometer im Wendehammer der Aufeldstraße, weild er Wagen gegen die beiden Findlinge fuhr.

Der Alkotest bei dem 29-Jährigen ergab einen Wert von etwa 1,5 Promille. Des Weiteren gab er an, am Vortag einen Joint geraucht zu haben. Der erheblich beschädigte Pickup wurde zur Spurensicherung sichergestellt. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von mindestens 4000 Euro. Im Rahmen der Aufnahme des Sachverhaltes wurde des Weiteren festgestellt, dass der Fahrer keinen Führerschein hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Thron zum 90. Geburtstag
„Nachher kann er begrüßen, aber jetzt red’ i.“ Mit diesen Worten machte Walter Eberl gleich nach seiner Ankunft vor dem Torbogensaal, wo am Dienstag rund 70 Gäste …
Ein Thron zum 90. Geburtstag
„Bürger für Penzberg“ machen ernst: Wird Zugfahren bald viel billiger?
Die „Bürger für Penzberg“ (BfP) machen sich bereits seit geraumer Zeit stark für einen MVV-Beitritt des Landkreises Weilheim-Schongau.
„Bürger für Penzberg“ machen ernst: Wird Zugfahren bald viel billiger?
WM
Seniorenzentrum in Penzberg: Novita will nun vor Gericht die Rolle der Stadt beleuchten lassen
Die Auseinandersetzung um die Zukunft des Seniorenzentrums in Penzberg geht weiter: Novita will nun vor Gericht die Rolle der Stadt beim Verkauf beleuchten lassen.
Seniorenzentrum in Penzberg: Novita will nun vor Gericht die Rolle der Stadt beleuchten lassen
„Gasoline Gang“  rechnet schon mit nächster Klage
Auch wenn das Verwaltungsgericht München kürzlich entschieden hat, dass der Bescheid, mit dem die Marktgemeinde Peißenberg das Oldtimertreffen 2017 genehmigt hatte, …
„Gasoline Gang“  rechnet schon mit nächster Klage

Kommentare