+
Abschiedsfoto: (von links) Landrätin Andrea Jochner-Weiß, Josef Sporrer, Hubert Wagner und Matthias Hett, die beiden Letzteren vom Landratsamt.

Ehrung für Josef Sporrer

34 Jahre Naturschutzwächter

Raisting - Landrätin Andrea Jochner-Weiß würdigt die Verdienste von Josef Sporrer. Der Raistinger ist seit 34 Jahren als Naturschutzwächter tätig.

Nach mehr als 34 Jahren im Ehrenamt als Naturschutzwächter verabschiedete Landrätin Andrea Jochner- Weiß Josef Sporrer als Mitglied der Naturschutzwacht beim Landratsamt in den Ruhestand. Sporrer, der auf eigenen Wunsch seinen Dienst beendete, gehörte der Naturschutzwacht seit 1981 an. Seine Einsatzgebiete waren die Naturschutzgebiete ,, Vogelfreistätte Ammersee-Südufer “, „Schottenmoos und Flachtenbergmoor“, die Landschaftsschutzgebiete ,,Hirschberg- Kerschlacher Forst“ und „Raistinger Lichtenau“ sowie einzelne Naturdenkmäler rund um Raisting.

Sein Spezialgebiet war der Schutz von Fledermäusen. Ein weiteres Einsatzgebiet für den Naturschutzwächter war der Vogelschutz zwischen Ammersee und Weilheimer Moos. Vom damaligen Umweltminister Alfred Dick wurde ihm 1986 die Umwelt-Medaille des Freistaates verliehen. Eine weitere Auszeichnung folgte 2011: Für seinen jahrelangen Einsatz für den Natur- und Artenschutz bekam er im Rahmen des „Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit “ von Minister Markus Söder die Auszeichnung „Grüner Engel“.

Bei der Jahresabschlussfeier der Naturschutzwächter in der Weilheimer Gaststätte „Schießstätte“, wurde Sporer für seine „vorbildlichen Leistungen im Natur- und Umweltschutz“ vonLandrätin Andrea Jochner-Weiß mit Urkunde und einem kleinen Geschenk gewürdigt. Den Glückwünschen schlossen sich auch die Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde und die Kollegen von Josef Sporrer an. 

ws

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grüne sollen  runter vom hohen Ross
Boris Palmer,  Oberbürgermeister von Tübingen,   zählt zu den bekanntesten Grünen. Auch wegen seiner oft provokanten Thesen. In Weilheim gab es dafür donnernden Applaus.
Grüne sollen  runter vom hohen Ross
Babyboom (fast) ohne Kaiserschnitt
Einen außergewöhnlichen Babyboom  gab es Anfang Januar im Weilheimer und im Schongauer Krankenhaus. Dabei gab es nur einen Kaiserschnitt in Weilheim. 
Babyboom (fast) ohne Kaiserschnitt
Pizzaboteunter Drogen am Steuer
 Wenn ein Pizzabote Pasta und andere Spezialitäten im Auto hat, ist das okay. Wenn er allerdings selbst Marihuana konsumiert, ist schnell Schluss mit lustig.
Pizzaboteunter Drogen am Steuer
Grünes Licht für neue Berufsschule
Auch wenn  kritische Worte fielen, die Kreistagssitzung war von großer Einigkeit und Aufbruchstimmung geprägt:  Es gab grünes Licht für den Berufsschul-Neubau, Ostern …
Grünes Licht für neue Berufsschule

Kommentare