+

Kerzen vom Christbaum gerissen

Unbekannte  rissen eine Lichterkette  vom  Christbaum bei St. Pölten. Jetzt wurde eine neue angebracht. 

Weilheim - Ein jähes Ende fand die Beleuchtung des Christbaums an der Kirche St. Pölten am Unteren Graben. Sie strahlte nur wenige Tage, dann wurde sie Opfer Unbekannter. Die Rowdys rissen in der Zeit vom zweiten Weihnachtsfeiertag, Montag, 26. Dezember, bis Dienstag, 27. Dezember, die Lichterkette herunter und trampelten auf ihr herum, sodass sie kaputtging. Der Schaden beläuft sich laut Bernd Schewe, Vizechef der Weilheimer Polizei, auf rund 500 bis 600 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise, Telefon 0881/6400. Wie ein Mitarbeiter der Stadtwerke gestern zur Heimatzeitung sagte, wurde der Baum am Dienstagnachmittag erneut mit Kerzen geschmückt, wofür eine Hebebühne aufgebaut werden musste. Die sechs Christbäume auf öffentlichen Plätzen im Stadtgebiet stehen in der Regel bis zum Dreikönigstag am 6. Januar. gre / Foto: ruder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grüne sollen  runter vom hohen Ross
Boris Palmer,  Oberbürgermeister von Tübingen,   zählt zu den bekanntesten Grünen. Auch wegen seiner oft provokanten Thesen. In Weilheim gab es dafür donnernden Applaus.
Grüne sollen  runter vom hohen Ross
Babyboom (fast) ohne Kaiserschnitt
Einen außergewöhnlichen Babyboom  gab es Anfang Januar im Weilheimer und im Schongauer Krankenhaus. Dabei gab es nur einen Kaiserschnitt in Weilheim. 
Babyboom (fast) ohne Kaiserschnitt
Pizzaboteunter Drogen am Steuer
 Wenn ein Pizzabote Pasta und andere Spezialitäten im Auto hat, ist das okay. Wenn er allerdings selbst Marihuana konsumiert, ist schnell Schluss mit lustig.
Pizzaboteunter Drogen am Steuer
Grünes Licht für neue Berufsschule
Auch wenn  kritische Worte fielen, die Kreistagssitzung war von großer Einigkeit und Aufbruchstimmung geprägt:  Es gab grünes Licht für den Berufsschul-Neubau, Ostern …
Grünes Licht für neue Berufsschule

Kommentare