+
Nicht einer Meinung: Ulrike Müller mit dem Offenen Brief, den ihr Manfred Unger übergab. 

Organisations-Bündnis „Stoppt TTIP/CETA/TISA“

Lieber ablehnen als verbessern

Weilheim - Einen offenen Brief übergan das Organisations-Bündnis „Stoppt TTIP/CETA/TISA“ an Ulrike Müller. Er soll sie umstimmen.

 Die Freien Wähler (FW) und die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA, das ist ein nicht ganz einfaches Verhältnis. Denn eigentlich lehnen die FW sie ja ab, ihre Europaabgeordnete Ulrike Müller geht aber ihren eigenen Weg, wie sich auch beim Neujahrsempfang im „Oberbräu“ in Weilheim zeigte. Sie habe nicht für TTIP gestimmt, wie ihr oft vorgeworfen werde, sagte sie, sie habe aber 65 Änderungsanträge dazu eingebracht, „um Leitplanken zu setzen“. Im Übrigen, so Müller, dürften TTIP und TISA (das ist ein Abkommen zu Dienstleistungen) nicht in einen Topf geworfen werden.

Diese Haltung von Müller rief das Organisations-Bündnis „Stoppt TTIP/CETA/TISA“ im Landkreis auf den Plan, denn Müller habe im April 2014 bei einer Diskussion in Peißenberg die geplanten Abkommen noch rundweg abgelehnt. Bündnis-Sprecher Manfred Unger überreichte ihr bei dem Empfang einen Offenen Brief, in dem sie aufgefordert wird, sich klar gegen TTIP und CETA zu positionieren statt Verbesserungsvorschläge einzubringen. So müssten die Verhandlungen gestoppt, die Vertragstexte veröffentlicht und eine öffentliche Debatte über das weitere Vorgehen angestoßen werden. 

gre

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erste Bohrungen bei „Gravity Power“
Weilheim - In der Lichtenau laufen gerade die Geothermie-Probebohrungen der Firma „Enel“, in Weilheim bohrt die Firma „Gravity Power“. Die beiden Projekte haben zwar …
Erste Bohrungen bei „Gravity Power“
Grüne sollen  runter vom hohen Ross
Boris Palmer,  Oberbürgermeister von Tübingen,   zählt zu den bekanntesten Grünen. Auch wegen seiner oft provokanten Thesen. In Weilheim gab es dafür donnernden Applaus.
Grüne sollen  runter vom hohen Ross
Babyboom (fast) ohne Kaiserschnitt
Einen außergewöhnlichen Babyboom  gab es Anfang Januar im Weilheimer und im Schongauer Krankenhaus. Dabei gab es nur einen Kaiserschnitt in Weilheim. 
Babyboom (fast) ohne Kaiserschnitt
Pizzaboteunter Drogen am Steuer
 Wenn ein Pizzabote Pasta und andere Spezialitäten im Auto hat, ist das okay. Wenn er allerdings selbst Marihuana konsumiert, ist schnell Schluss mit lustig.
Pizzaboteunter Drogen am Steuer

Kommentare