Steht mir das? Anregungen für ihr großes Hochzeitsfest im Mai holte sich Bettina Leonhard (28) aus Burggen. foto: Pp

Pläne schmieden zwischen Spitze und Tüll

Weilheim - Viele Heiratswillige suchten sich beim "Weilheimer Brauttag" am Sonntag Anregungen für ihr Hochzeitsfest.

Bei 40 Ausstellern konnten sich die Besucher am Sonntag in der Stadthalle informieren - von Brautmoden über Hochzeitstorten, Fotografie, passender Musik bis hin zum Blumenschmuck. Zwei Modenschauen, mehrere Workshops sowie ein Kirchentalk ergänzten den „Brauttag“, der heuer - getreu dem Jubiläum - die 20er-Jahre zum Motto hatte. „Es wird wieder romantisch elegant, bei den Kleidern gibt es viel Tüll und Spitze“, so Schweiger, die Wert darauf legt, „dass das Angebot übersichtlich ist, damit sich die Besucher ausreichend informieren können“.

Wie Angelika Schuster (28) und Robert Gühlsdorf (30) aus Burggen, die mit einem Notizblock unterwegs waren. „Wir werden am 14. Juli heiraten und suchen noch nach einem Anzug für mich“, so der Bräutigam. Allgemeine Anregungen für ihre große Hochzeit mit 150 Gästen am 12. Mai holten sich Matthias Baumann (39) und Veronika Köpf (31) aus Oberammergau. „Wir waren schon auf mehreren Messen. Hier ist es sehr hilfreich und übersichtlich. Uns interessiert am meisten die Deko“.

Auch für 2013 ist wieder ein „Brauttag“ geplant.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Edeka-Leiter im Interview: „Einige wenige drehen auch durch“
Noch bis Ende der Osterferien gelten in Bayern Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Edeka-Leiter Thomas Cichowski, schildert seine Eindrücke.
Edeka-Leiter im Interview: „Einige wenige drehen auch durch“
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Die Lage verschärft sich - 203 Infizierte gemeldet
Die Zahl der an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau steigt weiter. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen Informationen.
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Die Lage verschärft sich - 203 Infizierte gemeldet
Penzberger Berghalde: Neue Drive-in-Station für Corona-Tests nimmt Arbeit auf
Auf der Penzberger Berghalde hat am Montagnachmittag eine Station ihre Arbeit aufgenommen, bei der Patienten auf das Coronavirus getestet werden. Organisiert wird die …
Penzberger Berghalde: Neue Drive-in-Station für Corona-Tests nimmt Arbeit auf
Corona: „Extreme Unsicherheit“ bei Landwirten
Auch die Landwirte im Landkreis könnten über kurz oder lang von der Corona-Krise betroffen sein. In Österreich ist die Milchabnahme in einigen Regionen um bis zu 30 …
Corona: „Extreme Unsicherheit“ bei Landwirten

Kommentare