+
Symbolfoto

Polizei stoppt in Weilheim Radfahrer und Autofahrerin

Mit über 2 und 1,4 Promille unterwegs

  • schließen

Weilheim - Gleich zwei stark alkoholisierte Verkehrsteilnehmer hat die Polizei am Dienstag in Weilheim aus dem Verkehr gezogen. Eine Autofahrerin hatte 1,4 Promille, ein Radfahrer über 2 Promille.  

Ein Verkehrsteilnehmer teilte der Polizei am Dienstag gegen 14.45 Uhr mit, dass ein dass  auf der B2 in Richtung Weilheim ein Auto  mehrfach auf die Gegenspur geraten war. Die Fahrerin, eine 55-jährige Münchenerin,  konnte in Weilheim in der Kaltenmoserstraße  kontrolliert werden. Dabei stellte sich heraus, dass die unkontrollierte Fahrweise keine medizinische Ursache hatte, sondern dem   Alkohol geschuldet war.  Bei einem Test mit dem Alkomaten  kam ein Wert von über 1,4 Promille heraus. Die Frau musste sich einer Blutentnahme unterziehen, ehe ihr Führerschein sichergestellt wurde. Die Münchenerin muss sich demnächst vor Gericht wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Am Dienstagabend entdeckte dann  eine Streife auf  der Römerstraße einen Radfahrer, der in starken Schlangenlinien fuhr und dabei immer wieder aus dem  Schutzstreifen für Radfahrer geriet. Der Grund für die unsichere Fahrweise des 61-jährigen Weilheimer wurde schnell klar. Er hatte über zwei Promille Alkohol im Blut. Auch er musste sich einer  Blutentnahme unterziehen.  Auch er wird sich in Kürze vor Gericht wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drogen, Waffen, Munition
Weilheim/Peißenberg – Reste von Marihuana und einem weißen Pulver, eine Patrone, ein Schreckschussrevolver und mehrere Messer wurden in der Wohnung eines Weilheimers …
Drogen, Waffen, Munition
Tagespsychiatrie soll nach Weilheim
Peißenberg/Weilheim – Das ehemalige Peißenberger Krankenhaus soll noch heuer verkauft werden, die Gemeinde hat Interesse. Die dort untergebrachte „Lech-Mangfall-Klinik“ …
Tagespsychiatrie soll nach Weilheim
Sextäter (61) kommt mit Bewährung davon
Weilheim/München – Das Landgericht München II hat einem Frührentner (61) die Haft erspart. In einer Berufungsverhandlung änderte es eine Freiheitsstrafe über ein Jahr …
Sextäter (61) kommt mit Bewährung davon
Erste Bohrungen bei „Gravity Power“
Weilheim - In der Lichtenau laufen gerade die Geothermie-Probebohrungen der Firma „Enel“, in Weilheim bohrt die Firma „Gravity Power“. Die beiden Projekte haben zwar …
Erste Bohrungen bei „Gravity Power“

Kommentare