Stadt zeichnet Pfarrer Hermann aus

Weilheim - Jost Hermann ist seit Anfang Juni Koordinator der Asylhelfer im Landkreis. Dafür hörte er als evangelischer Pfarrer Weilheims auf - jetzt war der Abschied.

Jost Hermann wurde von seiner Kirchengemeinde gebührend verabschiedet. Nach dem Gottesdienst in der Apostelkirche mit seiner offiziellen Entpflichtung ging es im Kirchhof in heiterer Runde weiter. Den Gottesdienst hatte Pfarrer Herrmann selbst zusammengestellt und dabei war viel Musik zu hören. Seine letzte Predigt als Weilheimer Gemeindepfarrer stellte Herrmann unter den Titel „Suchet der Stadt Bestes“. Die Entpflichtung nahm Dekan Axel Piper vor, der die ganze Familie Herrmann mit dem Segen Gottes in ihren neuen Lebensabschnitt verabschiedete.

Im Anschluss ging es in den Kirchhof. Dort galt es, ein ehrgeiziges Ziel zu erreichen, dass sich die Gemeindemitglieder gesetzt hatten: Denn sie wollten die von Jost Herrmann angebotene Wette gewinnen. Seine Herausforderung: „Ich wette, dass es der Kirchengemeinde nicht gelingt, zu meinem Abschied um 16 Uhr in einer Stunde 225 ganz besondere Personen auf 15 Fotos zu bringen.“ Sein Wetteinsatz: 500 Euro für das neue Gemeindehaus. Und die muss er nun zahlen, denn der Sieg ging eindeutig an die Kirchengemeinde.

Die Stadt Weilheim würdigte Hermanns Engagement als Pfarrer in besonderer Weise: Von Bürgermeister Markus Loth bekam er die große Silbermünze der Stadt überreicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bilder, die auf eine innere Reise führen
Weilheim - Es fehlt nicht an Vergleichen, an Parallelen und an Interpretationen für die Bilder von Ulrike Donié. Umso mehr überraschte, dass die Künstlerin in ihren …
Bilder, die auf eine innere Reise führen
Klares Bekenntnis zu B2-Entlastung
Weilheim - Die CSU Weilheim hatte zum Neujahrsempfang in lockerer Runde geladen. Eine Verkehrsentlastung der Kreisstadt war das beherrschende Thema. 
Klares Bekenntnis zu B2-Entlastung
Wunsch nach fairem Dialog
Zwei Bürgerinitiativen machen Front: Sie übergaben 2582 Unterschriften  gegen  die geplante Ortsumfahrung Weilheims
Wunsch nach fairem Dialog
Neue Karriere mit Acryl
Weilheim – Astrid Stöppel ist bekannt im Landkreis Weilheim-Schongau. Wer den zweiten Stock des gleichnamigen Buchladens in Weilheims Innenstadt betritt, der trifft dort …
Neue Karriere mit Acryl

Kommentare