+
Taschen und Kerzenhalter bieten (v.l., für Gesamtansicht rechts oben klicken) Museumsleiter Dr. Tobias Güthner, Evelyn Bremicker, Ragnhild Thieler und Christian Hörter zugunsten des Weilheimer Stadtmuseums an. Foto: ruder

Stadtmuseum Weilheim

Alte Dachziegel als Sammlerstücke

Weilheim - Im Stadtmuseum in Weilheim können Besucher Filztaschen und alte Dachziegel erwerben. Diese stammen aus der Zeit vor der Renovierung der Stadtpfarrkirche. 

In Museen gilt meistens die Regel, Ausgestelltes nicht anzufassen, sondern nur anzuschauen. Und Unikate kann man meistens nicht einmal im Museumsshop kaufen. Im Weilheimer Stadtmuseum allerdings können Besucher jetzt ganz besondere Wandkerzenhalter in die Hand nehmen und erwerben: Diese sind an den letzten 100 Dachziegeln vom früheren Dach der 2004 renovierten Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt befestigt. Der Künstler und Kunstschmied Berndt Schweizer hat sie umfunktioniert und in zwei Ausführungen bearbeitet – einmal rund, einmal eckig.

Mehr als 100 Jahre seien die Dachziegel alt, vermuten Museumsleiter Dr. Tobias Güthner und Evelyn Bremicker, 3. Vorsitzende des „Fördervereins Stadtmuseum Weilheim“. Zusammen mit Weilheims Kulturreferentin Ragnhild Thieler, 1. Vorsitzende des Vereins, und Christian Hörter, dem 2. Vorsitzenden, stellten sie die neuen Museumsartikel vor, die zugunsten des Stadtmuseums verkauft werden.

Mit Schutzglas um die Kerze kostet ein Dachziegel-Kerzenhalter 49 Euro, ohne kostet er 36 Euro. Außerdem können Besucher auch eine Tasche für 19,80 Euro erwerben. „Wir haben nach etwas gesucht, das für die Gegend typisch ist, wollten aber kein Plastik. Da kam uns die Idee mit dem Shopper aus Filz“, erklärte Thieler. „Diesen haben wir bewusst in Grau gehalten, da das eine neutrale Farbe ist und dadurch das Logo des Stadtmuseums besonders gut hervorsticht.“ Die Taschen sind wie die Kerzenhalter im Museum, aber auch bei „Lederwaren Rumpf“ am Marienplatz und im Schuhgeschäft „Schritt für Schritt“ in der Kreuzgasse erhältlich.

Mit dem Kauf der Produkte wird die geplante Neugestaltung des Stadtmuseums gefördert. 

Von Luca von Prittwitz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erste Bohrungen bei „Gravity Power“
Weilheim - In der Lichtenau laufen gerade die Geothermie-Probebohrungen der Firma „Enel“, in Weilheim bohrt die Firma „Gravity Power“. Die beiden Projekte haben zwar …
Erste Bohrungen bei „Gravity Power“
Grüne sollen  runter vom hohen Ross
Boris Palmer,  Oberbürgermeister von Tübingen,   zählt zu den bekanntesten Grünen. Auch wegen seiner oft provokanten Thesen. In Weilheim gab es dafür donnernden Applaus.
Grüne sollen  runter vom hohen Ross
Babyboom (fast) ohne Kaiserschnitt
Einen außergewöhnlichen Babyboom  gab es Anfang Januar im Weilheimer und im Schongauer Krankenhaus. Dabei gab es nur einen Kaiserschnitt in Weilheim. 
Babyboom (fast) ohne Kaiserschnitt
Pizzaboteunter Drogen am Steuer
 Wenn ein Pizzabote Pasta und andere Spezialitäten im Auto hat, ist das okay. Wenn er allerdings selbst Marihuana konsumiert, ist schnell Schluss mit lustig.
Pizzaboteunter Drogen am Steuer

Kommentare