Vampire und Ritter im Kaufrausch

Weilheim - Goldene Umhänge, glitzernde Hosen, Tierkostüme und verrückte Hüte: Der erste Second-Hand-Faschingsmarkt in Weilheim war eine Farb- und Geschmacksexplosion.

66 Kilo Faschingskleidung, verteilt auf Kleiderständer und Tische, gab es beim Second-Hand-Faschingsmarkt. Die „Aktion Hoffnung“, eine Hilfsorganisation der Diözese Augsburg, hatte den Markt im Pfarrheim „Miteinander“ organisiert. „Die gebrauchte Kleidung sammeln wir das ganze Jahr mit Containern und lagern sie dann in unserem Fundus in Ettringen“, erklärte Evi Hämmerle von „Aktion Hoffnung“. Insgesamt veranstaltet die Hilfsorganisation heuer 27 Faschingsmärkte in der Diözese. Der Erlös aus Weilheim - 900 Euri kamen zusammen - wird an die Missionsstation der Pfarrer Anton Mahl und Hubert Mössmer in Kenia gespendet. Mössmer war früher Pfarrer von St. Pölten.

„Ich finde die Idee ganz toll“, freut sich Cornelia Dürnberger, die mit ihrer Tochter Eva (15) aus Hohenpeißenberg gekommen ist. „Die Auswahl ist wirklich groß, und kaum etwas kostet mehr als zehn Euro. Und dann ist es ja auch noch für einen guten Zweck.“ Ihre Tochter hält ein bodenlanges, grünes Samtkleid und eine schwarze Corsage hoch. „Damit gehe ich als Vampir“, erklärt sie, nur spitze Vampirzähne zum Aufkleben fehlen ihr noch.

Auch Dekanatsrätin Heidi Mohr, die angeregt hat, den Markt nach Weilheim zu holen, ist ganz begeistert: „Es kommt so gut an, das machen wir auf jeden Fall wieder!“

Nächster Faschingsmarkt

In Peißenberg verkauft die „Aktion Hoffnung“ am Samstag, 4. Februar, von 10 bis 13 Uhr im Caritas-Seniorenzentrum „St. Ulrich“ Faschingskostüme. Dort kann auch gebrauchte Kleidung abgegeben werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forderung in der Haunshofener Bürgerversammlung: Die Mauer muss weg!
Eine Sache beherrschte die Bürgerversammlung in Haunshofen: eine Mauer, die weg muss. Sie versperrt die freie Sicht auf eine andere Straße. 
Forderung in der Haunshofener Bürgerversammlung: Die Mauer muss weg!
Die „Weilheim“ wird 60 - dazu gibt es sogar ein Hafenfest
Das Minenjagdboot „Weilheim“ wird heuer 60 Jahre alt. Das Patenschiff der Stadt ankert im Marinemuseum Wilhelmshaven. Dort wird groß gefeiert.
Die „Weilheim“ wird 60 - dazu gibt es sogar ein Hafenfest
Hochwasserschutz hat sich bewährt
Beim Hochwasser der vergangenen Tage ist der Landkreis Weilheim-Schongau noch einmal „mit einem blauen Auge“ davongekommen. Nur punktuell mussten Keller ausgepumpt …
Hochwasserschutz hat sich bewährt
Hangrutsch durch Starkregen: Verkürzte Überholspur an Hohenpeißenberger Umfahrung
Auf der B 472  im Bereich östlich der Kohlgrabenbrücke ist die Böschung ins Rutschen gekommen. Deshalb wurde die Überholspur verkürzt. Die Stelle wird von Vermessern …
Hangrutsch durch Starkregen: Verkürzte Überholspur an Hohenpeißenberger Umfahrung

Kommentare