Menschen und Geschichten

Das neue Vis à Vis-Magazin ist da!

Wer aktiv(er) ins neue Jahr starten möchte, wird in der vorliegenden Ausgabe schöne Tipps und Anregungen finden, wie dieses Vorhaben gelingen kann.

Hier geht's zur neuen Vis à Vis - Ausgabe

Mit dem Beginn des neuen Jahres verbinden Menschen Hoffnung, neue Chancen sowie mehr Glück und Gesundheit als vorher. Wer sich zum Jahreswechsel allerdings zu viel vornimmt, den verlassen schon bald Ausdauer und Geduld - auch das weiß man aus Erfahrung. Kleine Schritte sind von Erfolg gekrönt und deshalb sehr ratsam. Wer aktiv(er) ins neue Jahr starten möchte, wird in der vorliegenden Ausgabe schöne Tipps und Anregungen finden, wie dieses Vorhaben gelingen kann. Ob Skilanglauf, Schneeschuhwandern, Schlittschuhlaufen oder Entspannung in der Sauna – es muss gar nicht das 4-Sterne-Hotel in Kitzbühl sein: auch im Oberland und von zu Hause aus können Sie aktiv sein und die winterliche Landschaft der Region sportlich oder gemütlich genießen und erkunden.

Närrische Highlights für Faschingsfreunde

Der Fasching ist kein moderner Trend sondern reicht mit seinen Wurzeln weit in die germanischen Zeiten zurück, in denen die Naturvölker Mitteleuropas in ihrem heidnischen Mythos die Götter in der Natur versinnbildlicht verehrten. So kann man die Traditionen und Besonderheiten dieser Zeit aus einem völlig anderen Blickwinkel betrachten und versteht die Faszination vieler Menschen für dieses Treiben vielleicht besser. Wir haben für unsere Leser närrische Höhepunkte in Wort und Bild festgehalten.

Jede Lebensphase kann schön sein

Die Senioren von heute sind aktiver und selbstbewusster denn je. Ihre Interessen sind dabei breit gefächert und reichen von Sport, Fitness und Kultur über Ernährung und Reisen bis hin zu Weiterbildung. Wie gerne Senioren dabei selbst aktiv sind, hat jüngst die 1. Weilheimer Seniorenmesse in Weilheim gezeigt. Die hohe Besucherzahl dieser Veranstaltung verwundert nicht, wenn man bedenkt, dass alleine in Weilheim knapp 6500 über 60-Jährige leben. Vis à Vis war bei der Messe dabei und hat sich mit Organisator Erich Jordan unterhalten. Sein Fazit: Der Informationsbedarf unserer älteren Mitbürger ist enorm!

In diesem Sinne einen guten Start ins neue Jahr und viel Vergnügen beim Lesen!
Gabriela Königbauer und das Vis à Vis-Team

Weitere Ausgaben von Vis à Vis:

Vis à Vis Magazin November / Dezember 2015

Vis à Vis Magazin September / Oktober 2015

Vis à Vis Magazin Juli / August 2015

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l
<center>Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt</center>

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt
<center>Holz-Laterne aus heimischer Lärche</center>

Holz-Laterne aus heimischer Lärche

Holz-Laterne aus heimischer Lärche

Meistgelesene Artikel

Neue Karriere mit Acryl
Weilheim – Astrid Stöppel ist bekannt im Landkreis Weilheim-Schongau. Wer den zweiten Stock des gleichnamigen Buchladens in Weilheims Innenstadt betritt, der trifft dort …
Neue Karriere mit Acryl
Weniger Bauern, mehr Kühe und Roboter
Weilheim - Die Zuchtverbände hatten eingeladen, um über aktuelle Entwicklungen in der Branche zu informieren. Mehrere hundert Landwirte kamen.
Weniger Bauern, mehr Kühe und Roboter
„Der Rummel um Schauspieler ist mir suspekt“
Weilheim – Mit einem exquisiten Sprecher-Trio kommt das Erfolgsprogramm „Opern auf Bayrisch“ am 18. Februar wieder in die Weilheimer Stadthalle: Erzähler der von Paul …
„Der Rummel um Schauspieler ist mir suspekt“
Stadt bleibt hart in Sachen „Bäume“
Weilheim – Neun Reihenhäuser will – und darf – ein Herrschinger Bauunternehmen anstelle der im August abgerissenen Villa an der Ecke Geistbühelstraße/Blütenstraße in …
Stadt bleibt hart in Sachen „Bäume“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.