+
Kassenleiter Horst Zitzelsberger wurde nach 35 Jahren verabschiedet. Josef Wagner (l.) und Valentin Hoiß dankten ihm für seine Leistung für den Verein. 

Weilheimer Zuchtverbände

Weniger Betriebe, aber mehr Mitglieder

Weilheim - Rückgänge auf der einen, Steigerungen auf der anderen Seite. Darüber wurde bei der Mitgliederversammlung der Zuchtverbände berichtet.

mitgliederversammlung der Weilheimer Zuchtverbände

Weniger Betriebe, aber mehr Mitglieder

Weilheim – „Die Betriebe werden weniger, trotzdem haben wir einen leichten Zugewinn an Mitgliedern“, stellte der hauptamtliche Geschäftsführer der Weilheimer Zuchtverbände, Helmut Goßner, bei der Mitgliederversammlung fest. Zu der waren am Donnerstag rund 300 der 1350 Mitglieder in die Stadthalle gekommen.

Laut Goßner verzeichnete die Viehvermarktung im vergangenen Jahr Rückgänge. So seien etwa beim Braunvieh 500 Kühe weniger vermarktet worden als im Vorjahr, die Zahl der Zuchtbullen sei von 262 auf 233 zurückgegangen. Auch die Zahl der vermarkteten männlichen Nutzkälber sei gesunken – dafür seien aber deren Preise um 6,7 Prozent gestiegen. Um 20 Prozent gestiegen sei dagegen die Vermarktung von Murnau-Werdenfelsern – von 150 auf 185 Stück. Auffallend in der Zucht ist laut Goßner der Trend zu hornlosen Rindern. Dies zeige die Anpaarungsberatung, die seit 2012 erfolgreich betrieben werde.

Besonders aufmerksam verfolgten die Besucher die Vorträge über Eutergesundheit und die höheren Strafen bei Regelverstößen.

Als Höhepunkte des Jahres wurden angekündigt: der Braunvieh-Weltkongress in Mende/Frankreich im April und die Weilheimer Jungzüchterschau in November.

Anlässlich der Versammlung dankten die Zuchtverbände ihrem Kassenleiter Horst Zitzelsberger, der nach 35 Jahren in den Ruhestand geht. „In der Anfangszeit“, erinnert sich der gebürtige Münchener, „haben wir 1000 Tiere an einem Tag bearbeitet – ohne EDV.“ Der EDV-Aufbau und der Umzug in die Wessobrunner Straße waren seine größten Aufgaben. 

-Alfred Schubert-

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Meistgelesene Artikel

Neue Karriere mit Acryl
Weilheim – Astrid Stöppel ist bekannt im Landkreis Weilheim-Schongau. Wer den zweiten Stock des gleichnamigen Buchladens in Weilheims Innenstadt betritt, der trifft dort …
Neue Karriere mit Acryl
Weniger Bauern, mehr Kühe und Roboter
Weilheim - Die Zuchtverbände hatten eingeladen, um über aktuelle Entwicklungen in der Branche zu informieren. Mehrere hundert Landwirte kamen.
Weniger Bauern, mehr Kühe und Roboter
„Der Rummel um Schauspieler ist mir suspekt“
Weilheim – Mit einem exquisiten Sprecher-Trio kommt das Erfolgsprogramm „Opern auf Bayrisch“ am 18. Februar wieder in die Weilheimer Stadthalle: Erzähler der von Paul …
„Der Rummel um Schauspieler ist mir suspekt“
Stadt bleibt hart in Sachen „Bäume“
Weilheim – Neun Reihenhäuser will – und darf – ein Herrschinger Bauunternehmen anstelle der im August abgerissenen Villa an der Ecke Geistbühelstraße/Blütenstraße in …
Stadt bleibt hart in Sachen „Bäume“

Kommentare