Weilheimerin schwer verletzt

Frau (70) prallt mit Auto gegen Baum

Schwere Verletzungen erlitt eine 70-jährige Weilheimerin. Sie war am Mittwochnachmittag aufs Bankett geraten und dann gegen einen Baum geprallt.

Wielenbach - Die Weilheimerin fuhr am Mittwoch gegen 12.20  auf der Staatsstraße 2066 in Richtung Diemendorf/Tutzing. Aus unbekannter Ursache kam sie kurz vor der Abzweigung nach Haunshofen rechts auf das Bankett. Beim Gegenlenken geriet sie ins Schleudern und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum, anschließend wurde der Wagen auf die Fahrbahn geschleudert.

Die 70-Jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Weilheim  eingeliefert. Am Auto entstand ein Schaden von rund 4000 Euro. Die Unfallstelle wurde in beiden Fahrtrichtungen durch Faltdreiecke  mit aufgesteckten Leuchten abgesichert. Ein 78-jähriger Tutzinger touchierte mit seinem Auto  gegen 13:15 Uhr solch ein Faltdreieck, das dabei deformiert wurde. Der Schaden beträgt ca. 450 Euro. Der Fahrer gab an, es übersehen zu haben.

td

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beim Thema „Wohnraum“ sehen Firmen rot
Im Oktober wird es die „Weilheimer Entdeckertour“ geben, einen groß angelegten „Tag der offenen Tür“ in Betrieben, aber nicht nur dort. Die „Entdeckertour“ ist Ausfluss …
Beim Thema „Wohnraum“ sehen Firmen rot
Griffbereites Messer im Auto: Polizei findet es nicht lustig
In Penzberg schaute die Polizei bei einer Verkehrskontrolle genau hin: Die Beamten entdeckten ein Einhandmesser neben dem Fahrer.
Griffbereites Messer im Auto: Polizei findet es nicht lustig
Geplantes AWO-Seniorenzentrum: Verbindungsbau rückt vom Pfründnerheim weg
Der geplante Verbindungsbau, den das Denkmalamt am liebsten ganz gestrichen hätte, soll von dem alten Gebäude weggerückt werden. Noch ist das Pfründnerheim Teil des …
Geplantes AWO-Seniorenzentrum: Verbindungsbau rückt vom Pfründnerheim weg
Das ganze Erdgeschoss wird Kita
Ein Neubaukomplex mit rund 30 Mietwohnungen und einer großen Kindertagesstätte: Das sind die Pläne für das Areal des einstigen „Krone-Center“ an der Kanalstraße.
Das ganze Erdgeschoss wird Kita

Kommentare