Weilheims erster Strebergarten

Weilheims - Nur für Streber - oder was? Diese Frage stellt sich an einer Schrebergartenanlage im Weilheimer Westen.

Weilheim hat bekanntlich drei große Schrebergarten-Anlagen: eine am Gögerl, eine im Schwattach und eine in den Parchetwiesen. Blumen und Gemüse, Beeren und Obst werden dort auf den Parzellen angebaut, wobei die Bezeichnung „Schrebergarten“ an einen Leipziger Arzt erinnert, der eigentlich nichts mit garteln am Hut hatte. Dass Weilheims Streber auch eigene Gärten haben, war dagegen bislang eines der bestgehüteten Geheimnisse der Stadt, ja der Menschheit. Doch „Tagblatt“-Fotografin Brigitte Gronau gelang es, dieses nun zu lüften. Und, was noch wichtiger ist, sie kann auch einen Foto-Beweis vorlegen. Heißt das nun: Jeder richtiger Streber hat auch einen eigenen Garten? Oder: Schrebergärten sind nur was für Streber?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Nachtbus soll zurück
Das Penzberger Jugendparlament will den Nachtbus zwischen Penzberg und Bad Tölz wiederbeleben. Aber mit einem neuen Konzept.
Der Nachtbus soll zurück
Betrunkener Unfallfahrer will Wrackteile aufsammeln
Er wollte seine Spuren verwischen und sich aus dem Staub machen, aber er kam nicht weit: Ein Münchner hat betrunken auf der A95 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren …
Betrunkener Unfallfahrer will Wrackteile aufsammeln
91-Jähriger Geldbörse gestohlen
In Penzberg wurde einer 91-Jährigen in einem Supermarkt die Geldbörse gestohlen. Auch in einer Metzgerei war ein Dieb unterwegs: Er beklaute eine Mitarbeiterin in ihrer …
91-Jähriger Geldbörse gestohlen
„Wir ziehen das durch“
Das Bürgerbegehren zum Penzberger Wellenbad soll weiter gehen. Das sagen die Initiatoren. Obwohl die Stadt es für nicht zulässig hält. Derweil stand die SPD Rede und …
„Wir ziehen das durch“

Kommentare