Augen zu und durch: Nach dem Sieg gegen Herrsching – es war der zweite binnen zwei Tagen – eroberten Felix Becker (am Ball) und seine Weilheimer Teamkollegen Platz eins. foto: gronau

Weilheims Handballer stürmen an die Tabellenspitze

Weilheim - Mit zwei Siegen gegen Mindelheim und Herrsching binnen 48 Stunden haben die Handballer des TSV Weilheim Platz eins in der Bezirksoberliga erklommen.

Zwei Spiele in drei Tagen sind für die Handball-Nationalmannschaft bei der momentan in Serbien ausgetragenen Europameisterschaft nichts Außergewöhnliches. Für die Teams in der Bezirksoberliga ist diese Doppelbelastung allerdings nicht an der Tagesordnung. Die Herren des TSV Weilheim haben diese Belastung jedoch erfolgreich gemeistert. Zwei Heimspiele, zwei Siege - das war die überaus erfreuliche Bilanz. Mit diesen Erfolgen hat das Team von Trainer Carsten Rösler die Tabellenführung übernommen, da obendrein die Konkurrenz fleißig Federn ließ. Nach dem glanzlosen 31:23 (14:14) gegen den TSV Mindelheim kämpften die Weilheimer den TSV Herrsching mit 32:26 (16:11) nieder. „Das kampfbetonte Spiel hat uns alles abverlangt“, nahm Rösler nach dem Spitzenspiel gegen den Tabellenvierten vom Ammersee erleichtert zur Kenntnis.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bei Waldarbeiten erschlagen - Polizei untersucht tragischen Unfall
In Pähl kam es am Mittwochvormittag zu einem tragischen Unfall. Bei Waldarbeiten wurde ein Mann von einem herabfallenden Teil eines Baumstammes tödlich getroffen.
Mann bei Waldarbeiten erschlagen - Polizei untersucht tragischen Unfall
Stadtwerke Weilheim als Retter in der Not
Für Erdgas-Autos wird auch mit dem Argument geworben, dass diese einen sehr niedrigen CO2-Ausstoß und geringe Geräuschemissionen hätten. Doch wo können die Fahrer …
Stadtwerke Weilheim als Retter in der Not
Ein buntes Feuerwerk zum  100.
Die Gemeinde und die Peißenberger Vereine sind bereit: in den letzten Tagen haben sie dem Programm zur Festwoche „100 Jahre Markt Peißenberg“ den „Feinschliff“ verpasst. …
Ein buntes Feuerwerk zum  100.
Traurige Entwicklung: Jungstörche sterben reihenweise - Experten kennen den Grund 
Eine traurige Entwicklung beobachten Experten bei Störchen in Oberbayern: Ihre Jungen sterben reihenweise, mancherorts ging der komplette Nachwuchs ein.
Traurige Entwicklung: Jungstörche sterben reihenweise - Experten kennen den Grund 

Kommentare