Mehrere Filialen im Landkreis betroffen

Weitere Einbruchsfälle bei McDonald's

Weilheim/Penzberg/Schongau - In den vergangenen Tagen brachen Unbekannte in mehreren Filialen der Fastfoodkette "McDonald's" ein. Die Kripo sucht Zeugen.

Bereits am vergangenen Samstagmorgen waren Unbekannte bei "McDonald's", einem Fastfood-Lokal in der Münchener Straße in Weilheim, eingebrochen. Weil der Tresor Stand hielt, konnten sie nur einen relativ geringen Bargeldbetrag an sich nehmen.

Wie die Polizei mitteilte, sind inzwischen auch in anderen Filialen der Fastfood-Kette Einbrüche bekannt.

In der Nacht zum Ostermontag, 28. März, verschafften sich Unbekannte in der Zeit von 1 bis 6.30 Uhr Zugang zu einer Filiale in Schongau. Laut Polizei wurden die Täter durch eine Alarmanlage vertrieben, Beute erlangten sie daher nicht. Der Sachschaden an aufgebrochenen Türen und Fenstern wird jedoch auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Auch die "McDonald's"-Filiale in Penzberg wurde zum Einbruchsziel: In der Nacht zum Dienstag, 29. März, seien die Täter nach Mitternacht gewaltsam in das Gebäude eingedrungen. Wie schon im ersten Fall, seien die Täter an dem massiven Firmentresor gescheitert und mussten ohne Beute abrücken.

Polizei sucht Zeugen

Wer Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen oder Personen geben kann, wird gebeten, sich mit der Kripo Weilheim unter der Nummer 0881/6400 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © Hans-Helmut Herold

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst war sie nervös, doch dann kam der „Flow“
Sarah Koll aus Marnbach gewann den Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs. Zwölf Schulsieger waren angetreten.
Erst war sie nervös, doch dann kam der „Flow“
Stadt lässt sich Nachwuchs einiges kosten
Die Gebühren für die Kindertagesstätten in Weilheim (Kitas) steigen ab Herbst wieder, diesmal stärker als in den Jahren zuvor. Darauf einigten sich die Vertreterinnen …
Stadt lässt sich Nachwuchs einiges kosten
„Eishackler“: Neal hört auf
Vor wenigen Tagen verpasste der TSV Peißenberg den Einzug in die Play-offs, jetzt muss sich der Verein einen neuen Trainer suchen.
„Eishackler“: Neal hört auf
So viele Gruppen wie nie
Das Interesse am Peißenberger Faschingsumzug ist heuer besonders groß. Wer mitmachen möchte,  Anmeldung ist noch bis Freitag möglich.
So viele Gruppen wie nie

Kommentare