Fritz Dopfer.

Ski Weltcup: Fritz Dopfer punktet in Schladming

Landkreis - Endlich wieder im Finale, endlich wieder Weltcup-Punkte: Beim Nachtslalom in Schladming fuhr Fritz Dopfer ein beherztes Rennen und landete auf dem 16. Platz.

Erstmals seit dem Auftritt in Levi am 14. November hatte der Schongauer damit im Slalom wieder Weltcup-Punkte geholt. Ob in Val d’Isere, Zagreb, Adelboden oder Kitzbühel: Zuletzt war der Schongauer beim Tanz durch die Stangen stets leer ausgegangen. Auf der Planai zeigte der 23-Jährige, dass er es im Weltcup kann. Letztlich fehlten ihm nun nur 28 Hundertstel auf den 15. Platz, der das sichere WM-Ticket bedeutet hätte. Doch auch so empfahl sich Dopfer für einen Auftritt in Garmisch-Partenkirchen. Er war nämlich derjenige Fahrer, der es mit der höchsten Startnummer (57) in den Finallauf der Top-30 geschafft hatte.

Den Sieg in Schladming holte sich Kitzbühel-Sieger Jean-Baptiste Grange (Frankreich) vor den beiden Schweden Myhrer und Mattias Hargin. Dopfers Teamkollege Felix Neureuther belegte grippegeschwächt den elften Platz. Für die Österreicher endete das Rennen enttäuschend: Erstmals seit 2002 stand kein ÖSV-Fahrer auf dem Podest. -ph-

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streiterei in Weilheim eskaliert: Angreifer schütteln sogar Kinderwagen samt Baby
Streiterei in Weilheim eskaliert: Angreifer schütteln sogar Kinderwagen samt Baby
Unfälle bei Weilheim, Bernried und Pähl fordern drei Schwerverletzte
Unfälle bei Weilheim, Bernried und Pähl fordern drei Schwerverletzte
An die 1000 Besucher bei der Stoa169 - was sie über die Säulenhalle bei Polling sagen
An die 1000 Besucher bei der Stoa169 - was sie über die Säulenhalle bei Polling sagen
Zu schnell, überladen und mit technischen Mängeln: Unfall mit Anhänger legt B 472 lahm
Zu schnell, überladen und mit technischen Mängeln: Unfall mit Anhänger legt B 472 lahm

Kommentare