„bewegungsparcours“ in der altstadt  

Fit werden – direkt an der Stadtmauer

  • schließen

Weilheim -2016 kommt ein „seniorengerechter Bewegungsparcours“.  Am Stadttheater werden Fitnessgeräte aufgestellt – nicht nur für Senioren.

In den städtischen Gremien, die sich schon seit anderthalb Jahren mit dem Projekt befassen, ist beharrlich von einem „Bewegungsparcours für Senioren“ die Rede. Denn der Antrag, in der Innenstadt einige „Playfit“- Geräte aufzustellen, kam vom Arbeitskreis „Senioren“ der Weilheimer Agenda 21. Doch gedacht sind die Übungsgeräte „eigentlich für alle ab 14 Jahren“, wie Projektbetreuer Peter Raabe erklärt: „für Jugendliche, Mittelalte, Alte, Rollstuhlfahrer, Sehbehinderte, Gehbehinderte...“. Damit sie alle die Geräte nutzen können, wurde ein zentraler, auch per Stadtbus erreichbarer und zugleich verkehrsberuhigter Standort gesucht. Die Agenda plädierte für die Grünanlage „Am Riß/Oberer Graben“ – die die Stadt aber ablehnte (wir berichteten). Nach vielen Gesprächen, mehreren Besichtigungen und „zähem Ringen“ (so Brigitte Holeczek, die Seniorenreferentin des Stadtrats) einigte man sich nun auf die Grünfläche an der Theatergasse, vis-à-vis vom Stadttheater. Der Bauausschuss des Stadtrates hat in seiner Dezembersitzung einmütig zugestimmt. „Das ist zentral – aber nicht so, dass man sich auf dem Präsentierteller fühlt“, meinte Holeczek. Die BfW-Stadträtin verwies darauf, dass sich auch der TSV Weilheim vorstellen könne, „dort Trainingseinheiten anzubieten“. Die Stadt, so der Wunsch der Agenda, soll die Planung, das Herrichten des Platzes und Aufstellen der Geräte bezahlen – wobei darüber laut Bürgermeister Markus Loth noch „an anderer Stelle geredet werden muss“. Die Fitnessgeräte selbst – mindestens vier Stück sollen es sein, Platz hätten laut Raabe aber „sechs bis acht“ – will der Agenda-Arbeitskreis über Spenden finanzieren. Etwa bei Banken und Krankenkassen werden die Initiatoren in den kommenden Wochen um Unterstützung bitten. „Ich bin optimistisch“, sagt der Projektbetreuer des AK „Senioren“: „2016 steht der Bewegungsparcours.“

Wer spenden möchte

für die Fitnessgeräte, wendet sich an Arbeitskreis-Sprecher Dr. Ulf-Heinrich Knabe, Telefon 0881/3980.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großer Rummel zum Auftakt
„Ozapft is“, hieß es auf dem Weilheimer Volksfest. Bis Pfingstmontag geht es rund auf dem Volksfestplatz – im Zelt und bei 22 Schaustellerbetrieben.
Großer Rummel zum Auftakt
„Kontrollen sind Dienstleistung und keine Abzocke der Bürger“
Peißenberg - 1836 eingeleitete Ordnungswidrigkeitsverfahren im Bereich „Fließender Verkehr“ und 360 in der Sparte „Ruhender Verkehr: Das ist die Bilanz der Kommunalen …
„Kontrollen sind Dienstleistung und keine Abzocke der Bürger“
122.000 Euro für Winterdienst
Die Stadt Penzberg ließ sich den Winterdienst 2016/2017 insgesamt 122 000 Euro kosten. Damit stiegen die Ausgaben trotz des relativ milden Winters gegenüber der …
122.000 Euro für Winterdienst
Michaela Schott führt den TSV
Der TSV Penzberg hat solide Finanzen, eine positive Entwicklung bei den Mitgliedern, aber auch Probleme mit den Hallenzeiten: Das waren die großen Themen bei der …
Michaela Schott führt den TSV

Kommentare