+
Viel los war beim Flugtag 2014. Der Luftsportverein hofft auch für Sonntag auf zahlreiche Besucher.

Flugtag in Paterzell

Ein Airlebnis für die ganze Familie

  • schließen

In Paterzell wird es am Wochenende „luftig“. Am Sonntag, 17. September, findet wieder der Flugtag des Luftsportvereins Weilheim-Peißenberg statt. Wer möchte, kann am Samstag sogar mitfliegen.

Paterzell – Am Samstag kommen die Mitflieger auf ihre Kosten. Bei den sogenannten Airlebnis-Rundflügen, die um 12 Uhr beginnen, können die Besucher zwischen drei Kategorien wählen, „Einsteigen, Mitfliegen!“ lautet das Motto. Ein Flug mit dem Motorsegler oder dem Motorflugzeug dauert 20 Minuten und kostet pro Person 30 Euro. Wer sich mit dem Segelflieger von einem Motorflugzeug in die Höhe schleppen lässt, ist mit 40 Euro dabei. Ein Windenstart mit dem Segler schlägt mit 10 Euro zu Buche. Wer möchte, kann sich zudem über den Verein, seine Flugzeuge und alles Drumherum beim „Tag der offenen Tür“ informieren.

Am Sonntag findet der eigentliche Flugtag statt, bei dem in der Luft eine Menge los ist. Zum Beginn um 12 Uhr werden Fallschirmspringer auf dem Gelände in Paterzell landen. Dann geht es den ganzen Tag bis 18 Uhr Schlag auf Schlag. Modellflugzeuge sind ebenso zu sehen wie Kunstflieger, Gyrokopter, Drachen- und Gleitschirmflieger. Eine russische Antonov 2, die in Bad Wörishofen startet, wird den Platz überfliegen, und auch ein Heißluftballon wird in die Luft steigen. Beim Flugtag kommen auch die Kleinen auf ihre Kosten, für sie gibt es ein eigenes Programm.

Sollte das Wetter nicht mitspielen, so dass nicht geflogen werden kann, „werden wir den Flugtag nicht absagen, sondern am Sonntag ein Hallenfliegerfest daraus machen“, so Martin Pape, Vorsitzender des Luftsportvereins. Eintritt wird in diesem Fall nicht verlangt, sonst beträgt er fünf Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Info

Aktuelle Informationen zum Flugtag gibt es auf Facebook und der Homepage www.paterzell.de/flugtag2017/.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sirrende und nervende Krankheitsüberträger
Wo summen sie denn? Die Mücken machen sich heuer rar im Landkreis Weilheim-Schongau. Dennoch gilt, zuhause wie im Urlaub: Vorsicht und Vorbeugung sind immens wichtig.
Sirrende und nervende Krankheitsüberträger
Erst Weißwurst, dann Thrash-Metal
Jede Menge Arbeit steckt in den Vorbereitungen des Böbinger Open Airs, die BOA-Organisatoren haben schon die Ärmel hochgekrempelt. Von Punk über Rock bis Ska ist wieder …
Erst Weißwurst, dann Thrash-Metal
Penzberger Innenstadt: Lastwagen fährt Rentnerin an
Eine Rentnerin ist in Penzberg von einem Lastwagen angefahren worden. Die Frau hatte Glück im Unglück: Sie wurde nur leicht verletzt.
Penzberger Innenstadt: Lastwagen fährt Rentnerin an
Neuer Vereinsstadel für Hohenpeißenberg
In Hohenpeißenberg gibt es für Vereine, Gruppen und Organisationen einen neuen Stadel. Dieser wurde jetzt übergeben. 
Neuer Vereinsstadel für Hohenpeißenberg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.