+
Der Damm war im Zuge der Sanierung des Klosterweihers gebaut worden. Durch den Rohrbruch wurde Befestigungsmaterial herausgespült.

Rohrbruch in Haid

Klosterweiher wieder ohne Wasser

  • schließen

Kaum einen Monat ist es her, dass die umstrittene Sanierung des unteren Klosterweihers in Haid abgeschlossen ist. Und nun ist er schon wieder ohne Wasser.

Haid – „Es gab einen Rohrbruch“, sagt Bürgermeister Helmut Dinter auf Nachfrage der Heimatzeitung. „Leider.“ Der Damm wurde dabei in Mitleidenschaft gezogen. Um weitere Schäden zu verhindern, wurde das Wasser aus dem Weiher abgelassen.

Das betroffene Rohr befindet sich im neu gebauten Damm in Richtung Haid und wird laut Dinter benötigt, um den Wasserstand im Weiher zu regulieren – für erneute Sanierungen und als Hochwasserschutz. Warum es nun bereits beschädigt ist, kann der Bürgermeister noch nicht sagen. „Wir müssen erst schauen, was los ist.“ Dabei werde auch geprüft, ob ein Fehler beim Bau die Ursache ist – also, ob zum Beispiel ein Stein auf das Rohr drückte.

Wann der Rohrbruch geschehen ist, kann derzeit ebenfalls nicht gesagt werden. Die Auswirkungen machten sich laut Dinter nur schleichend bemerkbar. Durch das Loch lief das Wasser unkontrolliert in den Damm und spülte Befestigungsmaterial heraus. Der Bereich müsse nun aufgebaggert werden. Dinter schätzt, dass eine Fläche von vier bis neun Quadratmetern betroffen ist.

Seine Funktion als Rückhaltebecken könne der Weiher trotz der Schäden leisten, sagt der Rathauschef. „Er kann ja jetzt viel Wasser fassen.“ Trotzdem soll der Schaden schnell behoben werden: „Ein Weiher ohne Wasser ist kein Weiher.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Knapp vier Millionen fürs Finanzamt
 Einer Ruine gleicht das ehemalige Gesundheitsamt an der B 2 in Weilheim, in dem seit 2005 ein Teil des Finanzamtes beheimatet ist. Doch das Gebäude wird nicht …
Knapp vier Millionen fürs Finanzamt
Zwei Neue für den SC Forst
Zwei Spieler aus Apfeldorf werden künftig den Landesligisten SC Forst verstärken.
Zwei Neue für den SC Forst
Kostenlos Wohnen? Polizei nimmt Einmietbetrüger fest
Die Penzberger Polizei hat in Antdorf einen Einmietbetrüger festgenommen. Ihm werden mehrere derartige Fälle in Oberbayen zur Last gelegt.
Kostenlos Wohnen? Polizei nimmt Einmietbetrüger fest
Jetzt schließt auch die Polsterei
35 Jahre lang gab es die „Polsterei Michael Andrä“ an der Greitherstraße in Weilheim. Jetzt schließt sie. Sie ist nicht der erste Betrieb, der in dem Haus aufhört.
Jetzt schließt auch die Polsterei

Kommentare