+
Andreas Reßler (vorn, 2.v.l.) führt die Liste der Freien Wählervereinigung an.

Kommunalwahl 2020

Generationswechsel bei Forster Liste

  • schließen

Die Freie Wählervereinigung Forst schickt 20, meist junge, Kandidaten in die Gemeinderatswahl 2020. Drei amtierende Räte hören auf.

Forst – Die Bewerberliste für die Gemeinderatswahlen in Wessobrunn ist komplett. Als letzte von vier Listen kam die Freie Wählervereinigung Forst zusammen, um ihre Kandidaten zu benennen, die für einen deutlichen Generationswechsel stehen.

„Ich bin überwältigt“, gestand Andreas Reßler am Ende der knapp zweistündigen Versammlung. Der einzige der aktuell vier Gemeinderäte der Forster Liste, der auch bei der nächsten Wahl antreten wird, spielte damit auf die große Bereitschaft der Anwesenden an, sich für den Gemeinderat aufstellen zu lassen. „Großes Lob an die Jugend, weil ihr so mitmacht“, so Reßler, denn das Gros der Kandidaten ist unter 30 Jahre alt.

Lesen Sie auch: Das sind die Weilheimer Bürgermeisterkandidaten

Der leidenschaftliche Appell von Lorenz Barfüßer zu Beginn der Versammlung, die wegen der großen Zahl von über 40 Besuchern kurzfristig von der Alten Kanzlei in die Aula der Grundschule verlegt wurde, zeigte Wirkung. „Ich möchte eine Lanze für die Gemeinderatsarbeit brechen. Ich sehe sie als Pflicht, um für das Dorf mitzuhelfen und mitzuarbeiten“, warb der Älteste im aktuellen Ratsgremium, der wie Hermann Lautenbacher und Annemarie Bösl nicht mehr kandidiert. „Mir hat es Spaß gemacht, aber zwölf Jahre sind genug“, erklärte die Vizebürgermeisterin.

Lesen Sie auch: Acht Bewerber wollen Landrat im Landkreis Weilheim-Schongau werden

Bei der Auflistung von möglichen Kandidaten durch Wahlleiter Lautenbacher füllte sich die Tafel sehr schnell mit Namen. Bei der anschließende Abfrage inwieweit die Genannten auch kandieren wollen, gab es nur wenige Absagen. „Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, auf der Liste zu stehen. Ich bin seitdem ich 18 bin dabei und werde vielleicht auch noch mit 80 dabei sein“, sagte Hardi Reßler. „Eigentlich wollte ich nicht, aber die Aussagen von Lorenz haben mich überzeugt“, bekannte Martin Kirchbichler in der Versammlung. Hans Schelle lobte das große Interesse: „Ich bin begeistert und wünschen allen Kandidaten viel Power“ – ehe er ablehnte.

„Es freut mich narrisch, dass so viele mitmachen“, so Barfüßer. Einen Bürgermeisterkandidaten stellten die Forster erwartungsgemäß aber nicht.

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Die Liste:

1-3 Andreas Reßler 4-6 Korbinian Kirchbichler 7-9 Ragni Baitsch 10-12 Hardi Reßler 13 Sebastian Schelle 14 Josef Taffertshofer sen. 15 Andreas Spielberger 16 Julia Reßler 17 Katharina Reßler 18 Hannes Lautenbacher 19 Matthias Schilcher 20 Benedikt Reßler 21 Reiner Nitzsche 22 Katharina Buchner 23 Martin Kirchbichler 24 Sophia Schelle 25 Markus Bösl 26 Korbinian Lautenbacher 27 Agnes von Einem 28 Felix Kriesmair

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter und Kind stecken anderthalb Stunden in Aufzug fest - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“
Die Aufzüge am Bahnhof Weilheim gelten inzwischen als Risiko-Gebiet. Mehrmals musste die Feuerwehr zuletzt Menschen aus ihnen retten - nun eine Mutter und ihren kleinen …
Mutter und Kind stecken anderthalb Stunden in Aufzug fest - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“
RVO: Kostenlos für Schüler, billiger für Senioren
Zwei gute Nachrichten für Nutzer des öffentlichen Personen-Nahverkehrs – für Schüler und für Senioren – stellten Landrätin Andrea Jochner-Weiß und der Leiter der …
RVO: Kostenlos für Schüler, billiger für Senioren
Strom der Peißenberger Gemeindewerke wird teurer
Die Stromkunden der Peißenberger Gemeindewerke müssen ab 2020 etwas tiefer in die Tasche greifen. Das Kommunalunternehmen (KU) hebt seine Tarife infolge von steigenden …
Strom der Peißenberger Gemeindewerke wird teurer
„Wir müssen vorsorgen“: Penzberger Klinik steigt in die Pflegeausbildung ein
Ohne Pflegekräfte kann eine Klinik dichtmachen. Im Penzberger Krankenhaus sind derzeit zwar alle Stellen besetzt. In ein paar Jahren kann es aber ganz anders aussehen. …
„Wir müssen vorsorgen“: Penzberger Klinik steigt in die Pflegeausbildung ein

Kommentare