Israel schränkt Zugang zum Tempelberg wieder ein - Neue Gewalt befürchtet

Israel schränkt Zugang zum Tempelberg wieder ein - Neue Gewalt befürchtet

Wessobrunn

Rennradfahrer (32) schwer verletzt

Ein schlimmes Ende nahm die Rennradtour von vier Freunden am Karfreitag am Forster Berg. Ein 32-Jähriger wurde schwer verletzt. 

Wessobrunn –  Er war gegen 14.40 Uhr am Karfreitag, als der Münchener mit drei Freunden auf der Kreisstraße von St. Leonhard im Forst Richtung Weilheim unterwegs war.

Als die Gruppe den steilen Forster Berg hinunterfuhr, kam der 32-Jährige laut Polizei „vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit“ in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der junge Mann verlor die Herrschaft über sein Rad, kollidierte im Verlauf der Kurve dann mit der Leitplanke und stürzte schließlich über diese. Bei dem rund zehn bis 15 Meter weiten Sturz in die angrenzende Wiese verletzte sich der 32-Jährige so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wechsel an der Spitze: SPD wählt Bayram Yerli
Wechsel an der Spitze der SPD Penzberg: Bayram Yerli führt nun die Sozialdemokraten an.
Wechsel an der Spitze: SPD wählt Bayram Yerli
Hallenbad-Pläne in Penzberg: Stadt bewilligt vier Millionen
Die Stadt Penzberg wird den Stadtwerken mindestens vier Millionen Euro für den Bau des geplanten neuen Hallenbads mit Spaßrutsche und Sauna überweisen.
Hallenbad-Pläne in Penzberg: Stadt bewilligt vier Millionen
Lichtkunst zum Lutherjahr
Mit zahlreichen Projektoren und der Unterstützung des Lichtkünstlers Philipp Geist will die evangelische Kirchengemeinde Weilheim die Apostelkirche anlässlich des …
Lichtkunst zum Lutherjahr
Konrektor der Mittelschule Weilheim verabschiedet
„Jetzt beginnen die ganz großen Ferien für Sie, Herr Cedzich!“ Mit diesen Worten hat Weilheims dritte Bürgermeisterin, Angelika Flock, in einer Rede den langjährigen …
Konrektor der Mittelschule Weilheim verabschiedet

Kommentare