+
Sech Kilogramm wiegt der Riesenbovist, den Martin Rohrmoser unter einem Zaun fand.

Riesenbovist wiegt sechs Kilogramm

Rohrmosers Sechs-Kilo-Fund

Haid - Ein dickes Ding, das Martin Rohrmoser unter einem Zaun fand. Der Jäger aus Haid entdeckte einen sechs Kilogramm schweren Risenbovisten.

Der häufige Regen in den vergangenen Wochen führte dazu, dass die Schwammerlzeit außergewöhnlich früh begann. Außergewöhnlich war auch der Fund von Martin Rohrmoser. In seinem Jagdrevier entdeckte der Haider Jäger einen Riesenbovisten, der den Namen wirklich verdient. Sechs Kilogramm brachte der Verwandte des Champignons auf die Waage. Die Messung des Schwammerlgiganten ergab einen Durchmesser von 48 Zentimetern. „Der stand unter einem Weidezaun“, verriet Rohrmoser, der den genauen Standort aber für sich behält. Ob der Riesenpilz, den man wie ein Schnitzel panieren kann, auf dem Teller landet ist noch nicht sicher. Vorerst wird er noch den Nachbarn auf der Säule der Hofeinfahrt präsentiert.

rh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt</center>

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

Meistgelesene Artikel

Team „Rie-Gel“ hatte die Nase vorn
Wessobrunn – Wenn jemand „eine Maß braucht“ oder „einfach verhungert ist“ und das lautstark verkündet, dann hat das nichts mit Essen oder Trinken zu tun, sondern mit …
Team „Rie-Gel“ hatte die Nase vorn

Kommentare