+
Als natürliches Regen-Rückhaltebecken dient der Klosterweiher. Um dieses noch zu vergrößern, wurde das Gewässer ausgebaggert.

Wessobrunn/Haid

Klosterweiher ausgebaggert

Wessobrunn - Der Klosterweiher in Wessobrunn wurde jüngst ausgebaggert. Im Sommer könnte nun darin gebadet werden.

„Mit viel Glück haben wir vielleicht bald einen neuen Badeweiher in Wessobrunn-Haid“, sagte Bürgermeister Helmut Dinter im Gespräch mit der Heimatzeitung. Damit spielte auf den Klosterweiher an.

Denn das Gewässer, dass an der Straße von Wessobrunn in Richtung Haid auf der linken Seite liegt, wurde kurz vor Weihnachten ausgebaggert. Eine Woche haben die Arbeiten gedauert. „Das gute Wetter kam uns dabei sehr entgegen“, so Dinter. Denn hätte es geregnet, wäre der Untergrund zu feucht für die Arbeiten gewesen. So aber habe man den Klosterweiher zügig und ohne Probleme ausbaggern können. In Haid dient er als ein natürliches Regen-Rückhaltebecken.

„Im Sommer könnte er auch zu einem Badeweiher werden, wenn die Wasserqualität stimmt“, sagte Dinter. Doch dazu müssten vorher erst Wasserproben genommen werden.

Den Dezember habe man für die Arbeiten ganz bewusst gewählt. „Aus Artenschutzgründen“, sagt Wessobrunns Rathauschef. Deshalb ist bereits vor knapp einem Jahr im selben Zeitraum ein anderer Weiher in Haid ausgebaggert worden. Dieser liegt direkt auf der anderen Straßenseite und dient als Löschweiher für die Feuerwehr.

-Jonas Regauer-

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare