+
Zeichen der Trauer: An der Unfallstelle bei Wilzhofen haben Menschen Blumen niedergelegt.

Schwerer Unfall auf B2

Motorradfahrer (33) stirbt bei Unfall

Wielenbach - Ein Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der B2 ums Leben gekommen. 

Ein 33-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Weilheim-Schongau wurde am Freitag gegen 17.10 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 2 bei Wielenbach/Wilzhofen tödlich verletzt. Die Bundesstraße war längere Zeit wegen der Bergungsarbeiten und der Ermittlungen gesperrt. 

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann aus dem nördlichen Landkreis in Richtung Starnberg unterwegs gewesen. Auf Höhe Wilzhofen wollte eine 75-jährige Weilheimerin in der Verlängerung der Schützenstraße mit ihrem Auto nach links auf die Bundesstraße einbiegen. Dabei übersah die Frau den von links kommenden Motorradfahrer und rammte ihn. Der 33-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Nach Zeugenaussagen soll der Motorradfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Nach Zeugenangaben soll der Motorradfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein, teilt die Polizei mit.

Die Unfallaufnahme dauerte bis gegen 20.45 Uhr. In dieser Zeit war die B2 komplett gesperrt. Die Staatsanwaltschaft München II hat ein Unfallgutachten in Auftrag gegeben. Zudem wurden beide Fahrzeuge für weitere Untersuchungen sichergestellt. Vor allem soll die Geschwindigkeit des Motorrads und des Autos zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes festgestellt werden.

Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich laut Polizei auf etwa 8000 Euro.  Die Feuerwehren Wilzhofen und Wielenbach waren mit 26 Einsatzkräften vor Ort.

ab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Rigi-Rutsch‘n“: Nicht alles ist zur Eröffnung fertig
Die Temperaturen steigen, die Freibadsaison rückt näher. Und die „Rigi-Rutsch‘n“ bewegt weiter die Gemüter.
„Rigi-Rutsch‘n“: Nicht alles ist zur Eröffnung fertig
„Roche“ legte auch in Penzberg kräftig zu
„Roche Deutschland“ meldet für das Jahr 2016 ein starkes Wachstum. Dazu trug besonders der Standort Penzberg bei, im dortigen Werk sind mittlerweile 5788 Menschen …
„Roche“ legte auch in Penzberg kräftig zu
Jugendparlament will Diskothek
Das Jugendparlament in Penzberg will eine Diskothek - und es hat schon relativ genaue Vorstellungen.
Jugendparlament will Diskothek
Ilse Aigner freut sich über „Huawei“-Ansiedlung
Die Ansiedlung von „Huawei“ in Weilheim freut nicht nur den Stadtrat. Auch  Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner findet das positiv.
Ilse Aigner freut sich über „Huawei“-Ansiedlung

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion