+

58-Jährige leidet unter eine Psychose

Frau fährt rückwärts am Ammerdamm - und gefährdet Radler

Eine unter einer Psychose leidende Frau wollte an der Ammerbrücke in Wielenbach der Polizei davonfahren - erst nach mehreren Versuchen konnten sie die Beamten stoppen.

Wielenbach - Eine Frau liege im Bereich der Wielenbacher Ammerbrücke neben ihrem Auto und spreche laut mit sich selbst. Diese Meldung ging am Mittwoch, 15. August, gegen 20.34 Uhr bei der Weilheimer Polizei ein. Der Anrufer erklärte zudem, er habe der Frau Hilfe angeboten, welche jedoch abgelehnt worden sei. 

Die Polizei Weilheim fuhr deshalb mit einer Streife die Wielenbacher Ammerbrücke an. Bei ihrem Eintreffen saß die Dame - es handelte sich um eine 58-jährige aus Puchheim - wieder am Steuer ihres Autos. Als sie die Streife sah, versuchte die Frau, sich der Kontrolle zu entziehen - und fuhr rund 500 Meter lang rückwärts an der Ammer entlang. 

Als es rückwärts nicht mehr weiterging, fuhr sie dem Streifenwagen wieder entgegen, wobei mehrere Fahrradfahrer, die sich auf dem Ammerdamm befanden, ausweichen mussten. Die Streifenbesatzung war gezwungen mit ihrem Dienstfahrzeug rückwärts zu fahren, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. 

Mit Hilfe einer zweiten Streife gelang es den Polizisten schließlich nach mehreren Versuchen, die Fahrt der Frau zu stoppen. Um sie aus ihrem Fahrzeug heraus zu bringen, schlugen die Beamten die Seitenscheibe des Fahrzeugs ein. Die Frau wehrte sich laut Polizei vehement gegen jegliche Maßnahmen. Bei der Aktion wurde jedoch kein Polizist verletzt. Nachdem die Frau offensichtlich unter einer akuten Psychose litt, wurde sie in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Auftritt in Tracht oder einprägsame Botschaften: Auf ihren Wahlplakaten setzen die Direktkandidaten aus dem Stimmkreis Weilheim-Schongau auf unterschiedliche Strategien. …
Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Werk in Penzberg: Roche pendelt mit Raffael
Kunst trifft Naturwissenschaft: Im Penzberger Roche-Werk hängt „Raffaels Pendel“ mitten im neuen Laborkomplex. Der Künstler vereint Hightech und Antike.
Werk in Penzberg: Roche pendelt mit Raffael
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim Essen lernt man die Menschen gut kennen, heißt es. Das haben wir uns zu Herzen genommen und die zwölf Direktkandidaten für die Landtagswahl aus dem Stimmkreis …
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim „StadtLesen“ herrschte Spannung - trotz Straßenlärms
Beim Penzberger „StadtLesen“ entführte Krimiautorin Inge Löhnig auf dem Stadtplatz in eine Welt voller Niedertracht und Rache.
Beim „StadtLesen“ herrschte Spannung - trotz Straßenlärms

Kommentare