Vor Peißenberger Vereinsheim

Wildbiesler (20) in Schlägerei verwickelt

Peißenberg - Leicht verletzt wurden zwei Jugendliche am Samstag. Sie sind in eine Schlägerei mit einem Seeshaupter (33) geraten, weil einer von ihnen gegen den Zaun eines Vereinsheimes urinierte.

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung ist es am Samstag gegen 18.45 Uhr in Peißenberg gekommen, weil ein 20-jähriger Peißenberger gegen den Zaun eines Vereinsheimes urinierte. Wie die Polizei berichtet habe ein Seeshaupter (33) den jungen Mann auf sein Fehlverhalten angesprochen. Infolge dessen sei es zum Streit zwischen dem Peißenberger, seinem 19-jährigen Freund aus Böbing und dem 33-Jährigen gekommen.

Die jüngeren Männer gaben an, der Seeshaupter hätte den 20-Jährigen mit einer Bierflasche geschlagen und dem 19-Jährigen auf die Lippe geschlagen. Der 33-Jährige schilderte wiederum, selbst von den jüngeren Männern – die stark alkoholisiert waren – angegriffen worden zu sein. Während die zwei leicht verletzt wurden, blieb der Seeshaupter unverletzt. Nun sucht die Polizei Weilheim nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, unter Telefon 0881/6400.

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handbremse vergessen: Aus einem Auto wird ein U-Boot
Kleiner Fehler, große Wirkung: Ein Wessobrunner vergaß, in seinem Auto die Handbremse zu ziehen. Die Folge: Der Wagen rollte in den Riegsee. 
Handbremse vergessen: Aus einem Auto wird ein U-Boot
Unfallverursacherin (23) hatte gar keinen Führerschein
Eine 23-jährige aus Wessling, die gar keinen Führerschein hat, hat am Samstag gegen 22.45 Uhr bei Polling einen Autounfall verursacht.
Unfallverursacherin (23) hatte gar keinen Führerschein
Rentnerin (61) mit Gewinnzusage betrogen
Einen Schaden von 1100 Euro erlitt eine 61-jährige Frau aus dem Altlandkreis Weilheim. Sie war auf einen Telefonbetrüger hereingefallen. Die Summe hätte aber auch höher …
Rentnerin (61) mit Gewinnzusage betrogen
„Eishackler“-Gala gegen Dorfen
So stark hat der TSV Peißenberg in dieser Saison noch nie gespielt. Schmerzhaft zu spüren bekam das der Tabellenzweite aus Dorfen.
„Eishackler“-Gala gegen Dorfen

Kommentare