Wolfgang Sacher. foto: wms

Wolfgang Sacher im Trainingslager gestürzt

Penzberg - Eigentlich wollte sich Wolfgang Sacher in Italien auf die Bahn-WM vorbereiten, doch nach Hause kam er mit Prellungen und Schürfwunden.

„Am zweiten Tag brach mir eine Schraube an der Sattelstütze. Ich konnte das nicht mehr ausgleichen und stürzte“, so der Penzberger, der zuerst auf sein Rad knallte und anschließend 20 Meter über die Holzplanken schlitterte. „Zwei Monate vor der WM ist das natürlich nicht gerade günstig.“ Eine ganze Woche pausierte Sacher, erst nach Weihnachten konnte er wieder ins Training einsteigen. Doch dann kam der nächste Schock: „Nach einer längeren Ausfahrt Anfang der Woche bildete sich auf einmal eine Schwellung in der Leistengegend - genau an dem Punkt, an dem ich beim Sturz mit meinem Rad zusammengestoßen war. Ich ging sofort zum Arzt, der eine sogenannte Lymphozele diagnostizierte“, berichtet der 45-Jährige, dem erneut Ruhe verordnet wurde.

„Normalerweise müsste ich jetzt ein strenges Programm abspulen“, gibt er zu. Stattdessen bleibt ihm derzeit nur „lockeres Training“. Sacher ist allerdings optimistisch: „Schon kurz vor den Paralympics 2008 hatte ich Verletzungspech - und damals ging alles gut. Daher sehe ich in der Pause jetzt noch kein Problem. Gewünscht habe ich mir diese Situation aber sicherlich nicht.“ Die Bahn-WM findet von 9. bis 12. Februar in Los Angeles statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Straßenausbau in Peißenberg:  Anwohner müssen zahlen
Nun ist es fix: Die Anlieger der Straßen „Stadelfeld“ und „Zur Alten Bergehalde“ werden für den geplanten Vollausbau der Fahrbahnen zur Kasse gebeten. Der Marktrat gab …
Straßenausbau in Peißenberg:  Anwohner müssen zahlen
Tragischer Frontalunfall auf der Ortsumfahrung fordert zweites Todesopfer
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Freitagnachmittag auf der Ortsumfahrung Pähl gekommen. Am Tag danach folgte eine weitere Schreckensmeldung. 
Tragischer Frontalunfall auf der Ortsumfahrung fordert zweites Todesopfer
Elke Zehetner im zweiten Anlauf nominiert
Penzberg hat eine SPD-Bürgermeisterin. Bei der Wiederholung der Aufstellungskonferenz am Donnerstagabend bekam Elke Zehetner ihr rotes Parteibuch überreicht. In geheimer …
Elke Zehetner im zweiten Anlauf nominiert
Erdbeer-Saison im Landkreis kann starten
Endlich passt das Wetter. Die Erdbeer-Saison steht im Landkreis vor der Tür. Die Nachfrage nach den vitaminreichen Früchten steigt. Standbetreiber und Plantagenbesitzer …
Erdbeer-Saison im Landkreis kann starten

Kommentare