Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen
Bestatter Holger Booch vom Bestattungsinstitut ROSE.
+
Bestatter Holger Booch vom Bestattungsinstitut ROSE.

Bestattungsinstitut ROSE

www.Bestattungsinstitut-ROSE.de 2.0... auch online bestens informiert

Bestattungsinstitut ROSE: Nicht nur in Zeiten von Corona wurde vielen bewusst, was Digitalisierung heißt um auch online wirklich präsent zu sein.

Das über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Bestattungsinstitut ROSE mit Filialen in PeißenbergSchongau und Peiting feierte im März nicht nur sein 8-jähriges Bestehen, sondern machte sich in den schwierigen Corona-Wochen auch an die Aktualisierung ihrer eigenen Homepage. Mit diesem gelungenen Re-Launch 2.0 der neuen Unternehmens-Webseite macht das Bestattungsinstitut ROSE erneut eindrucksvoll auf sich aufmerksam. Mitinhaber und Webdesigner Holger Booch war es zudem wichtig, nicht nur einfach eine neue Unternehmens-Homepage zu entwickeln, sondern vielmehr umfangreich auf die wichtigsten Fragen - für Angehörige in Not - Antworten zu geben. Aber auch Interessierten, die ihren „letzten Weg“ selbst gestalten wollen, neue Bestattungsformen mit hilfreichen Videos näher zu bringen! Mit vielen neuen nützlichen Funktionen, Videos, Fotos und neuen Artikeln rund um das Thema Tod und Bestattungskultur erleben Interessierte mehr als nur eine neue Homepage eines Bestattungsinstituts. 

„Bestatter/in für uns kein Beruf, vielmehr Berufung“ 

Bereits zur Gründung 2012 hatte Holger Booch neue Maßstäbe für den Online-Auftritt eines Bestattungsunternehmens gesetzt. So ist die sehr persönliche und individuelle Unternehmensphilosophie – nämlich den Angehörigen begleitend zur Seite zu stehen – größtes Anliegen der drei Unternehmensgründer Ingrid und Holger Booch sowie Nina Böse. Holger Booch schrieb in all den Jahren nicht nur zu vielen wichtigen Themen interessante Beiträge, wie zuletzt „Trauerbegleitung während Corona“, oder „Abschiednehmen mit einem Trauervideo – in Zeiten von Corona“, oder aber auch über „das letzte Hemd“ und „BT Bestattungsvorsorge-Treuhand“ - und das schon damals bereits mit vielen Videos, die Interessierten neue Themen wie zum Beispiel „Baumbestattung“, „digitales Erbe“ oder „Bestattungsvorsorge“ einfach und anschaulich erklären. 

Egal, ob interessierte Online-Besucher sich einfach nur nach einem aktuellen Beisetzungstermin oder nach neuen Trends aus der Bestattungsbranche informieren wollen - die ROSE-Homepage - ist für Kunden und wohl auch den einen oder anderen Mitbewerber informativ und richtungsweisend. Eigentlich war die bestehende Homepage inhaltlich immer noch „up to date“ und dennoch wollte Holger Booch nach acht Jahren mit der aktuellen Neugestaltung auch technisch „nachlegen“. Der Trend zur mobilen Nutzung - egal ob zuhause am Tablet oder unterwegs am Smartphone - sollte noch einfacher werden und auch der Datenschutz neuesten europäischen Richtlinien entsprechen.

Auch neue Trends, wie beispielsweise ein Gedenk- und Trauerportal, wurden integriert. Hier kann man nicht nur „online-kondolieren“, sondern die Trauer auch auf anderen sozialen Medien teilen. Ebenso kann man sich seine eigene, ganz individuelle Urne selbst online gestalten oder die gewünschte Trauermusik als Hörprobe aussuchen. In einem Download-Ordner können wichtige und notwendige Formulare, wie beispielsweise „Einwilligung zur Feuerbestattung“ oder „Ratgeber für Bestattungsvorsorge“, einfach Zuhause ausgedruckt werden. Holger Booch und das ganze ROSE-Team sind der Meinung, dass sich der große Aufwand des Re-Launch mehr als gelohnt haben und möchten sich an dieser Stelle auch bei Herrn Petrovic von „Heartbit“ aus Peißenberg für den kreativen und konstruktiven Austausch und die hervorragende Umsetzung bedanken.

Doch überzeugen Sie sich doch selbst, wie die neue Homepage www.Bestattungsinstut-Rose.de geworden ist! Gabriela Königbauer

Impressionen: Bestattungsinstitut ROSE

Bestatterin Ingrid Booch vom Bestattungsinstitut ROSE.
Eine Bestattungszeremonie des Bestattungsinstituts ROSE.
Bestatterin Nina Böse vom Bestattungsinstitut ROSE.
Ein Abschiedsraum des Bestattungsinstituts ROSE.
Impressionen: Bestattungsinstitut ROSE

Hier sehen Sie die gesamte Fotostrecke

Kontakt

Bestattungsinstitut ROSE - Peißenberg
Hauptstr. 16, 82380 Peißenberg
+49 (0)8803 6394394
info@bestattungsinstitut-rose.de

Bestattungsinstitut ROSE - Peiting
Freistr. 6, 86971 Peiting
+49 (0)8861 9303973

Bestattungsinstitut ROSE - Schongau
Lechtorstr. 13, 86956 Schongau
+49 (0)8861 9092083

Web: www.bestattungsinstitut-rose.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Müllverbrennung in Altenstadt: Sogar in Fürth wird protestiert
Die Umweltinitiative Pfaffenwinkel (UIP) richtet sich auf ein volles Haus ein: Am morgigen Dienstag gründet die UIP in Peiting die Aktionsgemeinschaft gegen …
Müllverbrennung in Altenstadt: Sogar in Fürth wird protestiert
Eine Souffleuse packt aus
Großer Auftritt einer Frau, die sonst nur unter der Bühne sitzt und flüstert: Im Solo-Stück „Anna sagt was“ redet die Souffleuse Tacheles – was bestens ankam bei der …
Eine Souffleuse packt aus
„Sogar für den Hund wurde gesorgt“
Seit Juli 2019 hat die Krankenhaus GmbH mehr als 130 neue Pflegekräfte in ihren beiden Häusern in Weilheim und Schongau eingestellt. Mit Radiowerbung, ausgefallenen …
„Sogar für den Hund wurde gesorgt“
300 Besucher bei „Friedensfest“
Etwa 300 Menschen aus dem Oberland haben sich am Samstag auf dem Volksfestplatz in Peißenberg versammelt, um gegen die Corona-Beschränkungen und für ihre Grundrechte zu …
300 Besucher bei „Friedensfest“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.