Wer zahlt Kindergarten-Defizit?

Penzberg - Die Kindergarten-Träger am Defizit beteiligen: Das kann sich Penzbergs Bürgermeisterin Elke Zehetner vorstellen. Doch da geht es um hohe Summen.

In Peiting wird darüber gerade zwischen Gemeinde und AWO-Bezirksverband gestritten. Der dortige Bürgermeister Michael Asam beruft sich auf den kommunalen Prüfungsverband. Im Penzberger Rathaus wird die Debatte aufmerksam verfolgt: Bürgermeisterin Elke Zehetner hat nämlich ähnliche Gedankenspiele. Diese könnten allerdings noch gehörig für Wirbel sorgen. Denn in Penzberg würden ganz andere Beträge bei einer zehnprozentigen Defizit-Beteiligung anfallen. Für den AWO-Bezirksverband wären es, nimmt man das Defizit aus diesem Jahr, 37 000 Euro, für die katholische Kirche 69 000 Euro und für die evangelische Kirche 19 000 Euro. Betroffen wären daneben auch die Träger von Arche-Noah-, Montessori- und Waldkindergarten. Bisher übernimmt die Stadt das Defizit vollständig. Heuer beträgt dieser Fehlbetrag der Kindergärten in Penzberg, inklusive der städtischen Tagesstätte, rund 2,3 Millionen Euro.

Zehetner erklärte, dass eine Defizit-Beteiligung bei der Diskussion des Finanzhaushalts für nächstes Jahr mit Sicherheit geprüft werde. Ihr zufolge wird es wohl auch einen Vergleich mit anderen Städten geben, was die Betreuungsstunde pro Kind kostet. Ihren Worten nach wurde darüber allerdings schon bei der jüngsten Haushaltsberatung gesprochen. Für heuer werde sich aber nichts mehr in der Richtung tun.

Ob es so weit kommt, ist allerdings noch offen. In Peiting streiten beide Seiten über die rechtlichen Grundlagen für die zehnprozentige Beteiligung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alternative Antriebe im Test
Ein familienfreundliches Auto mit alternativem Antrieb unter 35.000 Euro ist trotz der Modellvielfalt nicht leicht zu finden. Nur 15 Autos erfüllen im ADAC Autotest …
Alternative Antriebe im Test
RVO-Busse müssen Züge ersetzen
Pendler und Reisende müssen sich vom 29. Juli bis 9. September bei der Kochelseebahn auf Einschränkungen einstellen. Sechs Wochen lang fahren zwischen Tutzing und Kochel …
RVO-Busse müssen Züge ersetzen
Fahranfängerin überschlug sich mit Auto
Eine 19-jährige Fahranfängerin hat sich am Donnerstagabend gegen 18 Uhr an der Straße zwischen Diemendorf und der B 2 mit ihrem Auto überschlagen.
Fahranfängerin überschlug sich mit Auto
Falsche Fünfziger in Penzberg
Zwei falsche Fünfziger sind in Penzberg aufgetaucht - beim Einzahlen in eine Bank.
Falsche Fünfziger in Penzberg

Kommentare