Zwei E-Bike-Fahrer bei Unfall verletzt

Iffeldorf - Zwei verletzte Fahrradfahrer, ein Hubschraubereinsatz und eine Bergung durch die Feuerwehr: Das ist die Bilanz eines Radlunfalls in Iffeldorf.

Wie die Polizei mitteilte, fuhren am Dienstag gegen 16 Uhr zwei Seeshaupter, ein 67-Jähriger und ein 74-Jähriger, mit ihren E-Bikes nebeneinander auf der Ortsverbindungsstraße von Zist kommend in Richtung Eitzenberg. Auf Höhe des Holzweihers kam der 67-Jährige aus Unachtsamkeit nach links, so dass der 74-Jährige ausweichen musste. Dabei verlor der 67-Jährige die Kontrolle über sein E-Bike und stürzte in den links verlaufenden zwei Meter tiefen Straßengraben. Der 74-Jährige landete ebenfalls im Graben. Während er sich selbstständig herausbewegen konnte, musste der 67-jährige Fahrradfahrer aufgrund seiner Verletzungen von der Feuerwehr Iffeldorf geborgen werden. Er wurde mit Verdacht auf Rippenfraktur mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen. Der 74-Jährige kam mit Verdacht auf eine Beinfraktur ins Penzberger Krankenhaus.

An den beiden E-Bikes entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 130 Euro.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das hat es so noch nie gegeben“
„Mission Possible“ heißt die Benefizveranstaltung für ghanaische Kinder, die am 1. Juli stattfindet. Mitorganisatorin Sylvia Kluthe erklärt, um was es beim dem Open Air …
„Das hat es so noch nie gegeben“
Schonungslos realistisch, bestürzend offen
Es war keine leichte Kost, die  Hans Zengeler den 20 Zuhörern bei der Lesung aus seinem jüngsten Roman „Noch ein wenig Zeit – Bloch IV“ im Foyer des Weilheimer …
Schonungslos realistisch, bestürzend offen
Roche-Fußball-WM in Penzberg: Jedes Tor zählte
Über 350 Roche-Mitarbeiter aus aller Welt kamen am Samstag zum Fußballspielen nach Penzberg -  zur Konzern-Fußballweltmeisterschaft. Und für die Penzberger „Allstars“ …
Roche-Fußball-WM in Penzberg: Jedes Tor zählte
Neues Löschfahrzeug vom Himmel „gesegnet“
Die nächsten 25 Jahre soll das neue Löschfahrzeug der Hohenpeißenberger Feuerwehr seinen Dienst tun, dessen Anschaffung gestern gefeiert wurde. Trotz strömenden Regens …
Neues Löschfahrzeug vom Himmel „gesegnet“

Kommentare