Versierte Beobachter der Natur: Fotograf Eberhard Heller (l.) und Bildhauer Benedikt Zint in der Seeresidenz. foto: preller

Zwei Künstler in ihrem Element - dem Wasser

Seeshaupt - Wie aus Natur Kunst wird, zeigt die neue Ausstellung in Seeshaupts Seeresidenz: mit zwei Künstlern, die höchst unterschiedlich arbeiten - und doch bestens zusammenpassen.

Vorgestellt werden der Fotograf Eberhard Heller aus Egling und der Bildhauer Benedikt Zint aus Öberschönegg, denen die Beobachtung verschiedener Naturelemente gemeinsam ist. Die Arbeiten korrespondieren aufs Beste miteinander durch ihre Farbigkeit und Thematik. Beide Künstler beschäftigen sich mit dem Element Wasser.

Bei Eberhard Heller, Jahrgang 1942, werden Wasseroberflächen zu abstrakten Gemälden, die das Licht in faszinierender Farbigkeit auf Wellen zeichnet. Benedikt Zint präsentiert sich als Minimalist: „Wirkliche Entdeckungen macht man ja nur in den einfachsten Formen. Je überladener eine Form ist, desto weniger sieht man das Wesentliche“, erklärt der Künstler. Seine Skulpturen aus Stahl und Glas bestechen in der Komposition zweier widersprüchlicher Materialien durch Schlichtkeit und eine spannungsvolle Zen-Ästhetik.

Zu sehen ist die Doppel-Ausstellung bis zum 9. März in der Seeresidenz Alte Post in Seeshaupt: täglich von 9 bis 22 Uhr. Info: 08801/9140.

Auch interessant

Kommentare