Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern
Schwer verletzt wurden Radler bei Unfällen in Weilheim. dpa

Zwei Radfahrer schwer verletzt

Weilheim - Binnen zwei Stunden gab es in Weilheim zwei Verkehrsunfälle mit Radfahrern. Diese wurden schwer verletzt.

Es war gegen 13.10 Uhr, als eine Peißenbergerin (56) am Donnerstag mit ihrem Auto auf der Pollinger Straße in Richtung Stadtmitte fuhr. An der Kreuzung zur Waisenhausstraße wollte sie nach rechts abbiegen. Hierzu ordnete sie sich auf der Abbiegespur nach rechts ein. Direkt an der Einmündung hatte sie die Vorfahrt zu beachten. Beim Abbiegen in die Waisenhausstraße übersah sie jedoch eine Radlerin (44), die von der Oderdinger Straße auf die Waisenhausstraße in Richtung Amtsgericht fuhr. Die Peißenbergerin stieß mit dem linken Außenspiegel ihres Wagens gegen den rechten Arm der Radfahrerin, wodurch diese zu Sturz kam.

Die Radfahrerin wurde schwer verletzt und musste stationär im Krankenhaus Weilheim aufgenommen werden.

Ebenfalls im Krankenhaus landete zwei Stunden später ein Radfahrer (88), der auf der Ammerstraße unterwegs war und sich entschloss, auf den Gehweg Richtung Tassiloring zu fahren. Dabei unterschätzte er laut Polizei die Höhe des Bordsteins, knallte mit seinem Rad dagegen und stürzte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. gre

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klingt magisch!
Nirgends ein Plakat, praktisch keine Werbung, und dennoch war Weilheims Stadthalle am Freitagabend restlos ausverkauft: Das „Herbert Pixner Projekt“ ist ein Phänomen.
Klingt magisch!
Sicherheitslage hat sich verändert
Wie die Polizei arbeitet,  erfuhren die rund 30 Interessierten, die zum CSU-Stammtisch nach Paterzell  gekommen waren. Polizeichef Harald Bauer gab Auskunft.
Sicherheitslage hat sich verändert
Feldstadel in Flammen: Polizei vermutet Brandstiftung
Bei Antdorf ist am Wochenende ein Feldstadel abgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Es ist nicht der erste Fall.
Feldstadel in Flammen: Polizei vermutet Brandstiftung
Dekan ist begeistert von der Dynamik
Auch in Weilheim werden „500 Jahre Reformation“  gefeiert. Dekan Axel Pieper  zieht eine erste Bilanz des Jubiläums.
Dekan ist begeistert von der Dynamik

Kommentare