Zwei Schlägereien in Weilheim

Faustschläge ins Gesicht

Weilheim - Zu zwei Schlägereien in Weilheim wurde die Polizei am Sonntagmorgen gerufen. Mehrere Jugendliche wurden dabei verletzt. Nun suchen die Beamten die Täter.

Zuerst wurde die Polizei zu einem Lokal in der Ledererstraße gerufen. Nach einem Gaststättenbesuch kam es dort zwischen mehreren Personen zum Streit, der in eine handfeste Schlägerei ausartete. Wie die Polizei berichtet, waren ursprünglich nur zwei Männer in Streit geraten. Doch dieser weitete sich schnell auf mehrere Beteiligte aus, da sich hinzukommende Freunde einmischten. Einer der Helfer verletzte sich bei einem Sturz am Unterarm, als er in der Ledererstraße in den offen verlaufenden Stadtbach geschubst wurde. Andere Beteiligte wurden mit Faustschlägen im Gesicht verletzt.

Die beiden unbekannten Täter flüchteten noch vor dem Eintreffen der Polizei. Erste Hinweise auf die Identität der beiden liegen jedoch bereits vor. Vier der insgesamt sechs beteiligten Männer, allesamt aus der Nähe von Weilheim, im Alter zwischen 17 und 19 Jahren, wurden leicht verletzt. Zwei von ihnen wurden vorsorglich in das Krankenhaus Weilheim gebracht.

Die Polizeiinspektion Weilheim sucht nach Zeugen und Hinweisen auf die Täter unter Telefon 0881/6400.

Zeitgleich wurde die Polizei am Sonntagmorgen gegen 1.30 Uhr zu einer weiteren Schlägerei in die Münchener Straße gerufen. Dort wurden ein 17-jähriger Weilheimer und ein 15-jähriger Starnberger nach Polizeiangaben von einem Weilheimer (18) mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Um weiteren Angriffen zu entkommen, ergriffen die beiden die Flucht. In Abwesenheit der Geschädigten schlug der 18-Jährige mit einem Motorradhelm auf das Motorrad des 17-Jährigen. Sowohl sein Helm als auch sein Fahrzeug wurden dadurch beschädigt. Die Jugendlichen wurden leicht verletzt. Der 15-Jährige wurde aufgrund seines Alters mit zur Polizeiinspektion Weilheim genommen und dort später seiner Mutter übergeben. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in der Innenstadt
In Penzberg fuhr ein Unbekannter ein Auto an und flüchtete. Zu dem Ärger kommt ein hoher Schaden.
Unfallflucht in der Innenstadt
Aus für „Begegnungsstätte“
Das Aus ist besiegelt: Die Penzberger „Begegnungsstätte“ in der Rathauspassage hat am Freitag, 2. Juni, das letzte Mal geöffnet. Die ehrenamtlichen Helfer müssen die …
Aus für „Begegnungsstätte“
Rennradfahrer schwer verletzt
Bei einem Unfall am Fuße des Forster Bergs ist am  Freitagnachmittag gegen 14 Uhr ein Rennradfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck schwer verletzt worden.
Rennradfahrer schwer verletzt
Beherzte Hilfe, die Leben rettete
Weilheim – Sie haben einer 20-Jährigen am Dietlhofer See das Leben gerettet: Restaurant-Inhaber Armando Sozzo und sein Mitarbeiter Francesco Bovienzo schildern die …
Beherzte Hilfe, die Leben rettete

Kommentare