+
Wenn Statuen zum Leben erwachen: (v. li.) Bischof Martin von Regensburg (Georg Böckl-Bichler), Ministrant (Florian Schlickenrieder), Erasmus (Robert Jaud), St. Koloman (Andreas Hölzl), St. Sebastian (Albert Eichner jun.) und St. Florian (Sepp Schlickenrieder) bevölkern den „Stogara Heiligenhimmel“. 

1200 Jahre Steingau

Jubiläumstheater lässt Steingauer Geschichte Revue passieren

Anlässlich der 1200-Jahr-Feier lässt der Trachtenverein „D‘Jasbergler Baiernrain“ die Geschichte des Dietramszeller Ortsteils Revue passieren: im Theaterstück „Oamoi Freising und retour“.

Dietramszell– „Z’Fuaß, bis auf Freising?“ Heribert ist nicht ganz von der Idee seines Bruders Engilbert überzeugt. Am Ende machen sie sich im August 817 dann doch auf den Weg aus dem damaligen „Steincoi“ in die Bischofsstadt, um der Kirche ihren Besitz zu vermachen. Seither sind die Namen der heutigen Dietramszeller Ortsteile Steingau und Erlach in den Geschichtsbüchern verzeichnet. 1200 Jahre später lässt der Trachtenverein „D’Jasbergler Baiernrain“ die beiden Brüder wiederaufleben, und zwar in dem Theaterstück „Oamoi Freising und retour“.

Theaterabend mit mehreren Stücken

Die nicht ganz wahre Geschichte von Engilbert und Heribert, gespielt von Heribert Illner und Willi Huber, bildet den Auftakt des Theaterabends mit dem Titel „Stoagara Vieraloa“. Was folgt, sind die Stücke „Im Stoagara Heiligenhimmel“, „Der Pfarrgockl vom Königlich Bayerischen Amtsgericht“ sowie die „Oid Bainroana Feuerwehrkapelle“. Ingesamt vier Stücke also – daher Vieraloa. Allein drei davon haben Gertraud Huber und Georg Böckl-Bichler verfasst.

Über die bewegte Chronik der Ortsgemeinschaft Steingau-Erlach

Den ganzen Abend geht es um die bewegte Chronik der Ortsgemeinschaft Steingau-Erlach. So auch im „Stoagara Heiligenhimmel“: Sobald die Mesnerin fort ist, erwachen die Heiligenstatuen zum Leben und unterhalten sich über das „Menschenglück und Menschenleid“, das sie in ihrer langen Geschichte gesehen haben. Klar, dass da auch der eine oder andere heutige Würdenträger einen Seitenhieb abbekommt. Für einen humorvollen musikalischen Rundumschlag sorgt die „Oid Bainroana Feuerwehrkapelle“, die die Politiker vom Gemeinderat bis zur US-Regierung gesanglich aufs Korn nimmt.

30 Laienschauspieler sind beteiligt

Rund 30 Laienschauspieler sind am Steingauer Jubiläumstheater beteiligt. In wochenlanger Vorarbeit haben der Trachtenverein und der Festausschuss der 1200-Jahr-Feier den Schneider Stadl von einer kahlen Maschinenhalle in einen gemütlichen, beheizbaren Theatersaal verwandelt. Spielleiterin Rita Flinspach zeichnet für das aufwändige Bühnenbild verantwortlich, zu dem beispielsweise „originalgetreue“ Nachbildungen der drei Altäre aus der Steingauer Martinskirche gehören.

Für die Bewirtung sorgen der Festverein zusammen mit dem Gasthaus Steinbacher. Es gibt sogar ein eigenes Bier: „Steingauer Weiße“ und „Steingauer Gold“ mit dem Logo der 1200-Jahr-Feier. Die Einnahmen aus Speis und Trank fließen in die Renovierung der Kirche.

Aufführungstermine

Für die regulären Vorstellungstermine, jeweils freitags, samstags und sonntags von 24. März bis 2. April gibt es kaum noch freie Plätze. Nur für die Zusatzvorstellung am Mittwoch, 29. März sind noch Karten erhältlich. Reservierung unter Ruf 0 80 27/90 41 52, Montag bis Freitag von 18 bis 20 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschied von einem stillen Helfer
Josef Ranhard aus Endlhausen ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Viele kannten den Mann, der sich für viele und vieles einsetzte.
Abschied von einem stillen Helfer
Raminger löst Ketelhut ab
Der Verein Städtefreundschaften hat einen neuen Vorsitzenden. Karl Raminger löst Hans Ketelhut ab, der das Amt aus beruflichen Gründen abgab. Ketelhut wird dem Vorstand …
Raminger löst Ketelhut ab
Interview mit Geretsrieder Bürgermeister: Schnitzer auf beiden Seiten
Nach dem Interview mit Bürgermeister Michael Müller gibt es Klärungsbedarf: Er hatte auf seiner Facebookseite behauptet, ein entsprechendes Gespräch habe nicht …
Interview mit Geretsrieder Bürgermeister: Schnitzer auf beiden Seiten
Sattelfeste Defensive nötig
Der ESC Geretsried empfängt Tabellendritten HC Landsberg und muss einige Ausfälle verkraften.
Sattelfeste Defensive nötig

Kommentare