„Ihr seid ein positives Vorbild“

-

Münsing &#8211; Mit einer kleinen Feier haben die Gemeinde Münsing und die Feuerwehrspitze des Landkreises am Montagabend im Rathaus die vier jungen Holzhausener geehrt, die am 15. Januar einen Mann aus dem Starnberger See gezogen hatten (wir berichteten). Da es laut Kreisbrandrat Karl Murböck das erste Mal war, dass Feuerwehranwärter eine solch mutige Leistung vollbracht haben, wurde eigens eine Urkunde für sie angefertigt: &#8222;Für die Rettung eines Menschen unter Einsatz des eigenen Lebens&#8220;, heißt es darin. <P>Stolze Lebensretter <P>Stolz nahmen der 16-jährige Martin Weber, sein Bruder Max (15) und Georg Pölt (16) aus Holzhausen sowie Michael Strobl (14) aus Ambach das Dokument entgegen. Bürgermeister Michael Grasl überreichte den Buben je einen Gutschein über 25 Euro für ein Pizzaessen in der Münsinger Einkehr. &#8222;Ihr seid ein positives Vorbild für alle Jugendlichen, die nicht wissen, was sie mit ihrer Zeit anfangen sollen&#8220;, zollte Grasl der Leistung der vier Jugendlichen Respekt. <P>Erst vor ein paar Wochen waren die Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Holzhausen beigetreten. An jenem Sonntag waren sie in der Nähe des Ambacher Dampferstegs Eisstockschießen, als Georg Pölt einen älteren Mann entdeckte, der ins Eis eingebrochen war. Sofort holten die Vier eine Holzleiter und Stricke, um ihm zu helfen. &#8222;Der Michi, der Leichteste von uns, ist auf dem Bauch zu dem Mann gerobbt und hat ihm ein Seil zugeworfen. Gemeinsam haben wir ihn dann aus dem See gezogen&#8220;, erzählt Martin Weber. <P>Geretteter bedankt sich mit Ausstellungsbesuch <P>Anschließend brachten die Jugendlichen den etwa 60-Jährigen in das Gasthaus Fischmeister und sicherten die Uferstraße für den Notarztwagen ab. Ein paar Tage später sei der aus Königsdorf stammende Gerettete zu jedem von ihnen nach Hause gekommen, um sich zu bedanken, sagt Lebensretter Michael Strobl. Außerdem habe er die Buben &#8211; passend zum Anlass &#8211; zu einer Ausstellung über die Würm-Eiszeit ins Königsdorfer Heimatmuseum eingeladen. K tal <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vortrag eines Holocaust-Überlebenden lässt den Atem stocken
Die Angst habe ihn sein Leben lang begleitet, sagt der der Holcocaust-Überlebende Abba Noar (91) bei einem Vortrag im Ickinger Gymnasium.  Er wisse nicht, was besser …
Vortrag eines Holocaust-Überlebenden lässt den Atem stocken
Brutale Attacke bei Nachwuchs-Fußballspiel - Trainer mit eindeutiger Ansage: „Ich bin da rigoros“
Bei einem Nachwuchs-Fußballspiel in Bayern ist ein Streit zwischen Jugendlichen eskaliert. Ein Spieler musste in eine Klinik gebracht werden. Jetzt drohen harte …
Brutale Attacke bei Nachwuchs-Fußballspiel - Trainer mit eindeutiger Ansage: „Ich bin da rigoros“
So war das erste Fairtrade-Frühstück von Stadt und Realschule
Das erste Fairtrade-Frühstück der Stadt Wolfratshausen und der Realschule war ein voller Erfolg. Etwa 70 Frühstücksgäste nahmen daran teil.
So war das erste Fairtrade-Frühstück von Stadt und Realschule
Kommunalwahl 2020: CSU nominiert Kandidaten - „Wir wollen stärkste Fraktion bleiben“
Bis zur Kommunalwahl ist es nicht mehr lange - auch die CSU nominiert jetzt ihre Kreistagskandidaten. Für ein Mitglied gab es nur ein schwaches Ergebnis. 
Kommunalwahl 2020: CSU nominiert Kandidaten - „Wir wollen stärkste Fraktion bleiben“

Kommentare