„Schöne Gegend“ – und „alles so sauber“

- Geretsried – Christophe Pereira und seine 50 Musiker der „Harmonie de Chamalières“ hatten eigens für die Gastgeber drei typisch bayerische Stücke einstudiert. Eines davon war die „Tirolienne“, das Tiroler Lied, das einige Besucher auf den hinteren Bänken sogar zum Schunkeln animierte. Auch die „Offiziellen“ kamen sich näher am Abend der Nationen am Samstag im Geretsrieder Festzelt.

Von Tanja Lühr uns Kerstin Franke <P>Der Amberger Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer prostete seinem Kollegen aus Chamalières, Louis Giscard d&#8217;Estaing, zu; die Musikkennerin Cornelia Irmer parlierte in perfektem Französisch mit Konzertchef Pereira. Der wiederum lobte die Geretsrieder als &#8222;genauso freundlich und warmherzig wie die Menschen in der Auvergne&#8220;. Dem viel beklatschten Auftritt des französischen Orchesters &#8222;Harmonie&#8220; mit Blues-, Rock- und Opernklängen waren Darbietungen des Eidsvoller &#8222;Vilberg Skolekorps&#8220; und der Pusztavámer Musikkapelle vorausgegangen. Auch diese beiden Ensembles boten eine Mischung aus Traditionellem und Modernem. Die norwegische Tanzgruppe legte eine flotte Rock&#8217;n Roll-Nummer aufs Parkett, und die Ungarinnen in ihren feschen Trachten drehten sich zu dem alten Volkslied &#8222;Der Schmied&#8220;. <P>Grundtenor einer kleinen Umfrage unter den Gästen der Partner- und Freundschaftsstädte Chamaliéres, Pusztavám, Eidsvoll, Nickelsdorf und Amberg im Bierzelt war: Die Gäste fühlen sich überaus wohl in Geretsried. Eva Dalbo aus Eidsvoll ist bereits zum achten Mal hier. Sie ist bei Freunden in Hechenberg untergebracht. Neben der bayerischen Herzlichkeit lobt sie das gute Essen. Besonders geschmeckt haben ihr die Semmelknödel, die sie am Samstag bei einem Ausflug aufs Brauneck bestellt hatte. Die 19-jährige Anita Krebs aus Pusztavám ist Mitglied der Tanzgruppe und zum zweiten Mal bei Verwandten in Geretsried zu Besuch. &#8222;Die Gegend ist wunderschön, alles ist so sauber&#8220;, sagt sie. <P>Zum ersten Mal ist Louis Giscard d&#8217;Estaing in der Partnerstadt. Er genießt die Gastfreundschaft von Sibylle und Harald Sachers. Geretsried besitze zwar kein historisches Zentrum wie Chamalières, meint er, doch die vielen Bäume und die Landschaft seien sehr reizvoll. &#8222;J&#8217;aime bien les fetes de biere &#8211; ich mag Bierfeste&#8220;, bekennt der Bürgermeister, der als Student des öfteren auf dem Oktoberfest gewesen war. Giscard d&#8217;Estaing ist &#8222;entschlossen, die Städtepartnerschaft zusammen mit Cornelia Irmer fortzuführen und zu beleben&#8220;. <P>Das bayerische Bier, so ergab die Umfrage weiter, hat es auch den anderen Gästen besonders angetan. &#8222;Vor allem, dass es hier in gescheite Gebinde ausgeschenkt wird&#8220;, scherzt der Nickelsdorfer Bürgermeister sowie bekennende Weißwurst-Fan Gerhard Zapfl und erklärt: &#8222;Bei uns daheim gibt&#8217;s ja keine Maßkrüge.&#8220; Der Leberkäs kommt dagegen nicht ganz so gut weg: &#8222;Quite different &#8211; ein bisschen gewöhnungsbedürftig&#8220;, lautet das Urteil des 16-jährigen Havard Brekkan aus Norwegen. Bemerkenswert ist schließlich, was dem Leiter der Jugendblaskapelle aus Eidsvoll, Gunnar Röen, aufgefallen ist: &#8222;Die Deutschen scheinen sehr glücklich zu sein&#8220;, meint er gut gelaunt. &#8222;Sie lächeln die ganze Zeit.&#8220; <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Altenpfleger schlägt Schutzbefohlenen -  Bewährungstrafe
Er schlug und beleidigte einen 64-Jährigen - und eine Kamera zeichnete alles auf. Für seine Vergehen musste sich ein Altenpfleger nun vor dem Richter verantworten.
Altenpfleger schlägt Schutzbefohlenen -  Bewährungstrafe
Kommunalwahl 2020: Das sind die Stadtratskandidaten der Wolfratshauser Liste
Die Liste WOR steht zu 100 Prozent hinter ihrem Bürgermeisterkandidaten Richard Kugler. Auf seiner roten Liste steht ein besonderes Projekt ganz oben. 
Kommunalwahl 2020: Das sind die Stadtratskandidaten der Wolfratshauser Liste
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Wolfratshausen-Geretsried - die Kandidaten
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Wolfratshausen-Geretsried dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Wolfratshausen-Geretsried - die Kandidaten
Vier Jahre lang gefangen gehalten: Diese Frau musste durch die Hölle gehen
Geschlagen, gedemütigt und angekettet:Eine Frau aus Oberbayern hat Schreckliches erlebt. Spenden sollen nun zumindest die finanzielle Not lindern.
Vier Jahre lang gefangen gehalten: Diese Frau musste durch die Hölle gehen

Kommentare