+
Zum Abbruch freigegeben sind die alten Umkleiden des SV Gelting. An ihrer Stelle entsteht ein Kinderhaus.

Vereinsheim: Abbruch kostet gut 83 000 Euro

Die Stadt macht den Weg frei: Damit neben dem Geltinger Sportplatz eine Temenos-Kindertagesstätte gebaut werden kann, werden die alten Umkleiden des SV Gelting abgerissen.

Der Verein bekommt im Gegenzug in einem Anbau an der Turnhalle neue Räume. Der Abbruch des kleinen Häuschen kostet die Stadt allerdings eine Stange Geld.

Ein Problem ist das Dach des Gebäudes. Die Eternit-Wellplatten enthalten gesundheitsgefährdendes Asbest und müssen deshalb speziell entsorgt werden. „Damit ist definitiv nicht zu spaßen“, sagte Stadtarchitekt Christian Müller im jüngsten Bauausschuss. Außerdem muss nach dem Abriss der Untergrund ausgetauscht und verdichtet werden, um die Kindertagesstätte tragen zu können. Laut Müller befand sich dort früher eine Kiesgrube, die unter anderem mit Mauerresten verfüllt wurde. Auch Teile der Asphaltfläche und des Stockschützenplatzes müssen abgebrochen werden. Zudem stehen Kanalarbeiten an. Dies alles lässt die Kosten steigen.

Für die Abbrucharbeiten schrieb das Bauamt sechs Firmen an, vier gaben ein Angebot ab. Den Zuschlag erhielt Michael Rest aus Bichl. Er war mit gut 83 000 Euro der wirtschaftlichste Bieter. Soweit es die Witterung zulässt, wird das Häuschen im März aus dem Weg geräumt. (nej)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Post will Situation vor Ort prüfen
Update vom 6. August 2020, 17:34 Uhr.
Post will Situation vor Ort prüfen
Münsinger stößt in Waldstück auf Fischernetz - und eine Gummipuppe
Dieser Fund gibt Rätsel auf: Ein Münsinger stieß in der Nähe des Starnberger Sees auf eine illegale Müllkippe. Entsorgt hat ein bis dato Unbekannter unter anderem eine …
Münsinger stößt in Waldstück auf Fischernetz - und eine Gummipuppe
Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Zwei infizierte Reiserückkehrer
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Zwei infizierte Reiserückkehrer
Die Sommerbaustellen im Landkreis
Ferienzeit ist Baustellenzeit: Wer derzeit mit dem Auto in die Arbeit pendelt, hat es nicht leicht. Überall im Landkreis versperren Straßenbaustellen den Weg. Das trifft …
Die Sommerbaustellen im Landkreis

Kommentare