Der FU-Vorstand (v. li.): Karin Schmuck (Schatzmeisterin), Sabine Lorenz (Beisitzerin), Christiana Suden (Beisitzerin) mit Julius, Vigdis Nipperdey (Beisitzerin), Vorsitzende Sabine Gus-Mayer, Angelika Pelz (Beisitzerin), Heidrun Rösing (Zweite Vorsitzende), Gerda Bretz (Beisitzerin) und Gabriele Reeh (Schriftführerin). Foto: Daebel

„Allein würden wir mit Mann und Maus untergehen“

Geretsried - Die Frauen-Union (FU) Geretsried ist ein kleiner Laden. Gerade einmal 38 Mitglieder zählt der Ortsverband.

Die Vorsitzende Sabine Gus-Mayer ist mit dem minimalen Zulauf unzufrieden und will künftig mehr Mitglieder werben. Das Potenzial sei durchaus vorhanden, so Gus-Mayer in der Jahresversammlung im Gasthof Isarwinkel. Es müsse nur Überzeugungsarbeit geleistet werden.

„Bayernweit sind wir der kleinste Kreisverband, wir müssen uns schämen“, sagte Vigdis Nipperdey. Ständig müsse nach Allianzen gesucht werden. „Allein würden wir mit Mann und Maus untergehen.“ (njd)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geretsrieder Genossen fordern Mietspiegel
Die Geretsrieder SPD unterstützt das laufende Volksbegehren „6 Jahre Mietenstopp“, das sich für eine Mietpreisbremse einsetzt.
Geretsrieder Genossen fordern Mietspiegel
25 Meter lang, 3,50 Meter hoch: Wolfratshausen droht „Grenzmauer“
Der Bauausschuss hat die 3,50 Meter hohe Betonmauer bereits genehmigt: Die Wolfratshauser CSU allerdings stemmt sich gegen die „Grenzmauer“.
25 Meter lang, 3,50 Meter hoch: Wolfratshausen droht „Grenzmauer“
Josefstrakt wird zu einer Herberge der besonderen Art
Der Josefstrakt des Kloster Beuerberg - einst ein Mädchenpensionat, später Frauen-Erholungsheim - soll zu einem dörflichen Treffpunkt werden - samt Hotel.
Josefstrakt wird zu einer Herberge der besonderen Art
Neubau an der Egerlandstraße: Sparkasse auf der Zielgeraden
Die Sparkasse will ihr Gebäude an der Egerlandstraße abreißen und neubauen. Aktuell liegt der Bebauungsplan aus. Der Abbruch soll nächstes Jahr beginnen.
Neubau an der Egerlandstraße: Sparkasse auf der Zielgeraden

Kommentare