Schlägt bald sein letztes Stündlein? Ob das erste Krankenhaus der Stadt stehen bleibt, entscheidet wohl der neue Eigentümer. Foto: sabine hermsdorf

Altes Krankenhaus wird verkauft

Wolfratshausen - Möglicherweise hat das letzte Stündlein für das alte Krankenhaus geschlagen. Das Grundstück an der Sauerlacher Straße steht zum Verkauf. Ob das Gebäude erhalten bleibt, erscheint fraglich.

Es ist nur eine kleine, unscheinbare Anzeige im Internet: „Immobilienangebot der Stadt Wolfratshausen“ steht auf der Homepage der Loisachstadt. Gesucht werden Interessenten, die das knapp 1450 Quadratmeter große Grundstück in Erbpacht übernehmen würden. Gelockt werden sie mit der zentralen Wohn- und Geschäftslage und der guten Verkehrsanbindung. „Eine Abbruchgenehmigung für Altbestand liegt vor“, heißt es weiter. Ansprechpartner ist das städtische Bauamt.

Wie dessen Leiter Dieter Lejko auf Anfrage mitteilt, sei der Zeitpunkt für diesen Schritt günstig gewesen. Für das Areal gibt es einen Bebauungsplan, die Nachfrage nach Wohnungen ist groß. Sprich: An einem Verkauf lässt sich gut verdienen. Details nennt Lejko nicht. Es gebe aber den einen oder anderen ernst zu nehmenden Bieter. Der Bauamtschef bestätigt auch, dass der Bebauungsplan ein sehr hohes und dichtes Baurecht einräumt. „Da sind bis zu fünf Vollgeschosse möglich.“ Ob das letzte Biedermeier-Gebäude der Stadt auch nach dem Verkauf noch lange steht? „Das ist so zentral da drin - ich kann es mir nicht vorstellen.“ Laut Lejko können auf dem Areal Wohnungen und im Erdgeschoss sogenanntes nicht störendes Gewerbe entstehen - beispielsweise Büros oder Arztpraxen.

(fla)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Großbrand in Icking: Gemeinderat organisiert Bleibe für Brandopfer
Vier Menschen sind durch den Reithallenbrand in Icking obdachlos geworden. Um ihnen zu helfen, hat der Gemeinderat nun einen Beschluss gefasst.
Nach Großbrand in Icking: Gemeinderat organisiert Bleibe für Brandopfer
Hans Schmuck gerührt: Ungarndeutsche ehren ihren ehemaligen Vorsitzenden 
Hans Schmuck war viele Jahre Landesvorsitzender der Landsmannschaft der Deutschen aus Ungarn, außerdem Geretsrieder Stadtrat. Jetzt ehrten ihn die Ungrandeutschen.
Hans Schmuck gerührt: Ungarndeutsche ehren ihren ehemaligen Vorsitzenden 
Isar-Kaufhaus in Wolfratshausen: Jetzt ist klar, wann der Abriss beginnt 
Das ehemalige Isar-Kaufhaus in Wolfratshausen darf abgerissen werden, das Landratsamt hat den Antrag genehmigt. Jetzt steht dafür ein Datum fest. 
Isar-Kaufhaus in Wolfratshausen: Jetzt ist klar, wann der Abriss beginnt 
So herzlich wurde Josef Birzele verabschiedet
Nach 27 Jahren als Leiter der Jugendsiedlung Hochland wurde Josef Birzele am Freitag mit allen Ehren verabschiedet. Den 150 Gästen fiel es offenbar nicht leicht, …
So herzlich wurde Josef Birzele verabschiedet

Kommentare