+
Gut frequentiert: Der Ascholdinger Edeka erfreut sich großer Beliebtheit. Er soll jetzt an anderer Stelle durch einen größeren ersetzt werden. 

Erster Schritt ist getan

Ascholding: Der große Edeka kann kommen

Der erste Schritt zu einem neuen Supermarkt in Ascholding ist getan: In seiner jüngsten Sitzung stimmte der Gemeinderat dem Antrag von Kaspar März-Kastenmüller zu.

Dietramszell –  Konkret handelt es sich dabei um die Aufstellung eines Bebauungsplans und die Änderung des Flächennutzungsplans für das Grundstück „Moosfeld“ an der Staatsstraße 2072. Im Auftrag des Ascholdingers hatte ein Münchner Architekturbüro den Antrag gestellt. Kaspar März-Kastenmüller betreibt seit 30 Jahren einen kleinen Edeka-Markt im Dorfzentrum und möchte jetzt auf seinem Grund am Ortsrand einen Vollsortimenter mit 1200 Quadratmeter Verkaufsfläche errichten. In einer Bürgerversammlung vor zwei Wochen war das Projekt bei den Anwohnern überwiegend auf positive Resonanz gestoßen.

Bürgermeisterin Gröbmaier: Genauere Ausgestaltung wird sich ergeben

Die genauere Ausgestaltung des Bauvorhabens ließ Bürgermeisterin Leni Gröbmaier noch offen: „Das wird sich alles im Laufe des Verfahrens ergeben.“ Nicht festgelegt wurde beispielsweise der Aspekt, ob das Areal künftig als reines Gewerbe- oder als Mischgebiet ausgewiesen wird.

Auch die Frage, ob neben dem Supermarkt ein zweites, kleineres Gebäude entstehen soll, ist momentan noch nicht geklärt. Dort könnten nach den Plänen von Kaspar März-Kastenmüller beispielsweise Büros, eine Wohnung, eine Apotheke und eventuell ein Kindergarten unterkommen. Über die Möglichkeit, im Rahmen eines Erbpachtvertrags ein neues Feuerwehrhaus auf dem Grundstück errichten zu lassen, wollen die Gemeinderäte auf ihrer anstehenden Klausur im Februar beraten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Städtische Gebäude in der Altstadt: Stadtrat lässt Wolfratshauser nicht mitreden
Bürgermeister Klaus Heilinglechner hat im Stadtrat eine Abstimmungsniederlage erlitten. Sein Vorschlag, die Wolfratshauser zur künftigen Nutzung von vier städtischen …
Städtische Gebäude in der Altstadt: Stadtrat lässt Wolfratshauser nicht mitreden
KiTa-Dilemma in Geretsried: Betroffene Mutter findet Vergabepraxis ungerecht
In Geretsried fehlen Betreuungsplätze für Kinder. Das bringt Eltern in eine missliche Lage. Wir haben mit einer betroffenen Mutter gesprochen.
KiTa-Dilemma in Geretsried: Betroffene Mutter findet Vergabepraxis ungerecht
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Am Mittwochabend krachte es auf der Staatsstraße bei Egling. Eine Autofahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen.
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Busunternehmer Horst Sittenauer war zuverlässig und immer zum Kämpfen bereit
Horst Sittenauer ist Ende Juni gestorben. Er war Busunternehmer mit Leib und Seele. Unser Nachruf auf den Dietramszeller:
Busunternehmer Horst Sittenauer war zuverlässig und immer zum Kämpfen bereit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.