Gut aufgestellt ins neue Jahr

Wolfratshausen - Trotz alter und neuer Brennpunkte, der Ortsverband der CSU Wolfratshausen blickt positiv ins neue Jahr.

Die Themenvielfalt beim Bürgerfrühschoppen der Wolfratshauser CSU am Sonntagmorgen glich einer straffen Nummernrevue: Innerhalb einer Stunde war alles zur S-Bahn gesagt, die Möglichkeiten zur Energiewende diskutiert, die künftigen Baumaßnahmen angesprochen und neuralgische Punkte offengelegt.

Doch der Reihe nach: „Wolfratshausen geht gut aufgestellt ins Jahr 2012.“ Mit diesen Worten eröffnete Manfred Fleischer den Diskurs im Gasthof Löwenbräu. „Denn die Steuermehreinnahmen, die derzeit Schäuble überwältigen, werden sich auch positiv auf unsere Loisachstadt auswirken und lassen sicher Spielraum für das eine oder andere Projekt“, so Fleischer. Immerhin gäbe es „einigen Nachholbedarf, was die Straßenqualität in Wolfratshausen angeht“, so der CSU-Fraktionssprecher.

Doch auch das Thema Energie beschäftigte die Anwesenden: Sie forderten ein Energiesparkonzept für die Stadt, etwa mit LED-Lampen in der Straßenbeleuchtung. In den Diskussionen um die Energiewende will die Wolfratshauser CSU zudem die Geothermie als regenerative Energiequelle wieder verstärkt ins Gespräch bringen. „Denn das ist ein echter Bodenschatz, auf dem wir im Voralpenland sitzen“, befand Fleischer. Zumal man mit dieser Form der Energiegewinnung statt mit Windrädern „keinem den Bergblick versperrt und damit die Nachbarn verärgert“, spielte er auf die Querelen zwischen Icking und Berg an. Vor allem aber sieht Fleischer darin eine Möglichkeit für interkommunale Zusammenarbeit. (Claudia Koestler)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin lebensgefährlich
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag halten die Feuerwehren im Landkreis auf Trab. Ein Einsatzschwerpunkt ist die Gemeinde Bad Heilbrunn.
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin lebensgefährlich
Geretsried: Waldsommer ist endgültig abgesagt
Der Festplatz an der Jahnstraße bleibt leer. Die Stadt Geretsried hat den Waldsommer beziehungsweise seine abgespeckte Variante am Mittwoch abgesagt. Festwirt Christian …
Geretsried: Waldsommer ist endgültig abgesagt
Hochwasser: Nord-Landkreis kommt mit blauem Auge davon
Der starke Dauerregen am Montag und Dienstag ließ Bäche und Flüsse in der Region zwischenzeitlich kräftig anschwellen. Doch mittlerweile sinkt der Pegel der Loisach an …
Hochwasser: Nord-Landkreis kommt mit blauem Auge davon
Nicht schlecht, aber es geht noch besser: Egling auf dem Weg zur Energiewende
Beim Stichwort Energiewende steht Egling zwar nicht schlecht da - doch es gibt noch einiges zu tun. Das verdeutlichte kürzlich ein Vortrag von Prof. Dr. Petra Denk im …
Nicht schlecht, aber es geht noch besser: Egling auf dem Weg zur Energiewende

Kommentare