Polizeiauto mit Blaulicht
+
Die Polizei ermittelt gegen zwei Wolfratshauser wegen Körperverletzung.

Aus dem Polizeibericht

Auseinandersetzung endet blutig

  • Sabine Schörner
    vonSabine Schörner
    schließen

Zu einer blutigen Auseinandersetzung kam es am Montagabend in Wolfratshausen.

Blutig endete eine Auseinandersetzung zwischen zwei Wolfratshausern am Montagabend. Laut Polizei saß ein 62-Jähriger gegen 19 Uhr am Steghiaslweg in seinem Garten, als ein 43-Jähriger vorbeiging. Dieser fing an, den anderen zu beleidigen, woraufhin sich ein handfester Streit entwickelte.

Der 62-Jährige ging seinem Kontrahenten nach und schlug ihm auf den Kopf. Daraufhin wurde er von dem 43-Jährigen geschubst, stürzte zu Boden und zog sich blutende Verletzungen an Kopf und Ellbogen zu.

Gegen beide Männer wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gedenkfeier zeigt: Geretsried lebt Europa vor
Vor 70 Jahren wurde die Charta der Heimatvertriebenen unterzeichnet. Daran wurde in Geretsried in einer Feierstunde erinnert.
Gedenkfeier zeigt: Geretsried lebt Europa vor
Unfall in Beuerberg fordert eine Verletzte
Ein Unfall ereignete sich am Dienstagvormittag in Beuerberg. Der angeforderte Rettungshubschrauber wurde zum Glück nicht gebraucht.
Unfall in Beuerberg fordert eine Verletzte
Bei Kontrolle auf A95: Mann behauptet, er sei nicht gefahren, sondern sein unsichtbarer Chauffeur
Schleierfahnder wollten einen Autofahrer an der A95 kontrollieren. Die Erklärung, die er ihnen auftischte, hatten sie auch noch nicht gehört. Denn er sei gar nicht …
Bei Kontrolle auf A95: Mann behauptet, er sei nicht gefahren, sondern sein unsichtbarer Chauffeur

Kommentare