ESC Geretsried Eishockey Stephan Englbrecht Verteidiger
+
Auch vor dem gegnerischen Kasten taucht Stephan Englbrecht (Mi.) immer wieder mal auf, kümmert sich aber hauptsächlich um die Defensivarbeit bei den River Rats. Der Verteidiger spart auch nicht an Körpereinsatz.

EISHOCKEY

River Rats: Drei Außenstürmer verlängern ihre Verträge

  • Thomas Wenzel
    vonThomas Wenzel
    schließen

Mit Daniel Merl, Stefano Rizzo und Daniel Bursch kann Bayernligist ESC Geretsried auch in der kommenden Saison auf drei bewährte Angreifer bauen. Außerdem hat mit Stephan Englbrecht ein wichtiger Abwehrspieler seine Zusage gegeben.

Geretsried – Während in der nordamerikanischen NHL an diesem Wochenende bereits wieder um Punkte gekämpft wird, schwitzen die Eishockeycracks hierzulande noch im Sommertraining. So auch die Geretsrieder River Rats, die sich unter ihrem neuen Trainer Rudi Sternkopf auf die kommende Bayernliga-Spielzeit vorbereiten – wann auch immer diese beginnen wird. „Wir alle hoffen trotz Corona auf eine einigermaßen reibungslose Saison“, sagt Kevin Olivo. Während man darauf nur wenig Einfluss habe, liege die Kaderplanung Gott sei Dank immer noch in den eigenen Händen. „Tatsächlich läuft in diesem Bereich auch weiterhin alles nach Plan“, betont der ESC-Pressesprecher. So kann 2. Vorsitzender Peter Holdschik mit Stephan Englbrecht, Daniel Merl, Stefano Rizzo und Daniel Bursch weitere wichtige Akteure fest einplanen.

Der 25-jährige Englbrecht kam in der Saison 2017/18 vom TEV Miesbach und übernahm gleich eine wichtige Rolle in der ESC-Hintermannschaft. „Defensiv stark, körperlich robust und offensiv trotzdem gefährlich – das Gesamtpaket stimmt“, lobt Kevin Olivo. So sei es weniger verwunderlich, dass Englbrecht in der abgelaufenen Spielzeit in 36 Partien zwar auf 19 Scorerpunkte gekommen ist, allerdings auch 73 Strafminuten absitzen musste. In der traditionell eher dünn besetzten Geretsrieder Defensive wird der 25-Jährige mit Sicherheit wieder eine zentrale Rolle einnehmen.

Auch Daniel Merl könnte unter Umständen wieder in der Verteidigung anzutreffen sein, so half der gelernte Stürmer doch in der Vergangenheit immer wieder bei Engpässen aus. Offensiv ist der 23-Jährige allerdings ebenfalls hervorragend aufgehoben: „Mit seinem knallharten Handgelenkschuss und einer starken Stocktechnik ist der Außenstürmer immer für einen Treffer gut“, lobt der ESC-Sprecher. In der vergangenen Saison war Merl bis zu einer Zahn-Operation punktbester Akteur der River Rats, eine knapp dreiwöchige Zwangspause bremste ihn im Anschluss allerdings etwas aus. Trotz allem standen nach 28 Begegnungen letztlich starke 29 Scorerpunkte auf seinem Konto.

Lesen Sie auch: Noch ein ehemaliger DEL-Keeper für die River Rats

Mit Stefano Rizzo bleibt dem ESC ein weiterer wichtiger Außenstürmer erhalten. Über die Stationen Bad Tölz und Miesbach kehrte der heute 24-Jährige vor zwei Jahren wieder zu seinem Heimatverein zurück und zeigte sofort, dass er eine Bereicherung für die Offensive ist. „Mit seinem variablen Spiel kann Stefano entweder selbst für den Abschluss sorgen oder seine Mitspieler in Szene setzen. Somit ist er für die gegnerischen Verteidiger schwer einzuschätzen und sorgt immer wieder für Überraschungsmomente im Angriffsdrittel“, erklärt Kevin Olivo.

Ebenfalls für eine weitere Spielzeit im Geretsrieder Trikot zugesagt hat Daniel Bursch. Der 26 Jahre alte Außenstürmer ist seit der Saison 2013/14 ein fester Bestandteil der Ersten Mannschaft und pendelt meist zwischen dem dritten und vierten Block. „Mit seinem harten Handgelenkschuss kann er auf jeden Fall für Unruhe sorgen, ist zudem ein absolut verlässlicher Spieler und erledigt seinen Job unaufgeregt und grundsolide“, lobt der ESC-Sprecher, der sich sicher ist: „Auch in seinem achten Jahr wird Daniel für die River Rats wieder alles geben und gewohnt vollen Einsatz zeigen.“

Der ESC-Kader

Tor: David Albanese, Martin Morczinietz, Johanna May. – Verteidigung: Dominic Fuchs, Stephan Englbrecht, Hans Tauber, Bernhard Jorde.

Angriff: Florian Strobl, Ondrej Horvath, Martin Köhler, Benedikt May, Daniel Merl, Klaus Berger, Stefano Rizzo, Daniel Bursch, Michael Harrer (neu). – Trainer: Rudi Sternkopf (neu).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Cowboys auf der A95: Geldstrafe wegen Nötigung
Wollte er seinen Hintermann maßregeln? Ein Matiz-Fahrer bremste im Baustellenbereich auf der Autobahn so stark ab, dass er einen Unfall verursachte.
Zwei Cowboys auf der A95: Geldstrafe wegen Nötigung
Post will Situation vor Ort prüfen
Update vom 6. August 2020, 17:34 Uhr.
Post will Situation vor Ort prüfen
Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Zwei infizierte Reiserückkehrer
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Zwei infizierte Reiserückkehrer
Münsinger stößt in Waldstück auf Fischernetz - und eine Gummipuppe
Dieser Fund gibt Rätsel auf: Ein Münsinger stieß in der Nähe des Starnberger Sees auf eine illegale Müllkippe. Entsorgt hat ein bis dato Unbekannter unter anderem eine …
Münsinger stößt in Waldstück auf Fischernetz - und eine Gummipuppe

Kommentare