+
Die Elefantenkuh vor zwei Jahren auf einer Wiese im Geretsrieder Ortsteil Gelting.

Schock ist groß

Tödliche Attacke: Elefant Benjamin sorgte auch schon in Gelting für Ärger

  • schließen

Gelting/Buchen - Der Schock ist groß: Ein ausgerissener Zirkuselefant hat in Baden-Württemberg einen 65-Jährigen getötet. Auch in Gelting sorgte die Elefantenkuh bereits für Ärger.

Ein ausgerissener Elefant des Wanderzirkusses „Luna“ hat am Samstag in Buchen (Baden-Württemberg) einen 65-Jährigen getötet. Vor knapp zwei Jahren hatte der Zirkus mit Elefant „Benjamin“ im Geretsrieder Ortsteil Gelting sein Zelt aufgeschlagen. Damals gab es deshalb wie berichtet Proteste der Tierschutzorganisation Peta.

Die afrikanische Elefantenkuh sei infolge „qualvoller Haltung“ verhaltensgestört und stelle eine „lebensbedrohliche Gefahr für Zirkusbesucher“ dar, warnte die Organisation im Juli 2013. Jetzt ist es tatsächlich zu einem tödlichen Unfall gekommen. Insgesamt war es bereits der dritte Zwischenfall mit dem Elefanten, der inzwischen auf den Namen „Baby“ hört.

Als der Zirkus in Gelting gastierte, kontrollierte Veterinärarzt Dr. Georg Unterholzner den Betrieb. Sein Fazit zu „Benjamins“ Zustand damals: „Das Tier macht einen guten Eindruck, es ist nicht nervös und wirkt in keinster Weise aggressiv.“ „Luna“-Juniorchef Walter Frank sah sich damals im Gespräch mit unserer Zeitung „im Zentrum einer Hetzjagd“.

Jetzt steht fest: Der Elefant soll in einen Tierpark kommen.

dor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parkdeck soll größer werden: 231 Stellplätze am Hallenbad
Eigentlich sollte das Parkdeck am Hallenbad so gebaut werden, dass es später aufgestockt werden kann. Nun sollen aber doch gleich alle 231 Parkplätze entstehen.
Parkdeck soll größer werden: 231 Stellplätze am Hallenbad
Wolfratshauser Surfwelle: Verein meldet „extrem hohe Spendenbereitschaft“
Eine Spendenaktion soll das drohende Aus für die in Weidach geplante künstliche Welle abzuwenden. Binnen weniger Stunden ging beim Verein „Surfing Wolfratshausen“ …
Wolfratshauser Surfwelle: Verein meldet „extrem hohe Spendenbereitschaft“
B11 bei Geretsried: Ab jetzt regelt eine Ampel den Verkehr
Wer in Geretsried auf der B11 zwischen Kreisverkehr und der Einfahrt Nord unterwegs ist, kommt künftig an einer Ampel vorbei. Sie regelt künftig den Verkehr an der …
B11 bei Geretsried: Ab jetzt regelt eine Ampel den Verkehr
VSG-Herren sind mit den Gedanken woanders
Volleyballer gewinnen mit Mühe gegen Freising II (3:1) und Kirchweidach (3:2), mischen aber weiterhin an der Tabellenspitze der Bezirksliga mit.
VSG-Herren sind mit den Gedanken woanders

Kommentare