Stehvermögen ist in den Rathäusern gefragt: Noch bis zum 13. Februar hängen die Pläne zur S-Bahn-Verlängerung in Wolfratshausen, Geretsried und Königsdorf aus. Foto: archiv

Bürger beschweren sich

S7- Verlängerung: Die Bahn bleibt hart

Bad Tölz-Wolfratshausen - Die Unterlagen zum S 7-Planfeststellungsverfahren stehen nicht im Internet. Jetzt häufen sich in Wolfratshausen die Beschwerden.

Das Interesse am S 7-Planfeststellungsverfahren ist groß. Seit neun Tagen liegen die Unterlagen in den Rathäusern Wolfratshausen, Geretsried und Königsdorf aus. In der Loisachstadt häufen sich allerdings die Beschwerden, dass die Pläne nicht im Internet einsehbar sind.

Um Urheberrechte zu schützen, hatte die Deutsche Bahn als Vorhabensträgerin und Eigentümerin der Pläne eine Veröffentlichung im Netz abgelehnt - zum Leidwesen von Bürgern und Kommunen, der Regierung von Oberbayern und des Freistaats (wir berichteten).

Groß ist der Unmut in Wolfratshausen. Susanne Leonhard zufolge beschweren sich mindestens zwei von drei Interessierten. „Die Leute hätten alle gern die Möglichkeit gehabt, sich die Sachen in Ruhe anzuschauen“, sagt die Bauamtsmitarbeiterin. Auch schriftliche Proteste seien im Rathaus eingegangen. „Wir antworten den Vefassern mit dem Hinweis, dass wir ihre Beschwerden an die Regierung von Oberbayern weiterleiten werden“, kündigt Leonhard an. Laut deren Pressestelle ist noch keine Beschwerde eingegangen vor. „Nach Eingang der Schreiben werden wir die Bürger umgehend über unsere Haltung und die Rechtslange informieren“, so ein Pressesprecher. Auch der Regierung wäre an einer Veröffentlichung im Internet gelegen. Der Pressesprecher: „Auf Anfrage der Regierung als zuständiger Anhörungsbehörde hat der Vorhabensträger diese Zustimmung jedoch verweigert und damit unserem Anliegen, die Transparenz der Verfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung zu erhöhen, nicht entsprochen.“ (nej)

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Isar-Loisachboten/Geretsrieder Merkur.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Hannes Kirchhofer starb unerwartet: Musikschule muss neuen Vorsitz wählen
Die Musikschule Geretsried trauert noch immer um Hannes Kirchhofer, der unerwartet an einem Herzinfarkt gestorben ist. Nun stand die schwierige Aufgabe an, einen …
Hannes Kirchhofer starb unerwartet: Musikschule muss neuen Vorsitz wählen
Iloga in Wolfratshausen: Appell für das Einkaufen in der Region
„Es ist ein Marktplatz der Region“, sagte Tobias Neubauer, Vorstand der Messe AG aus Kempten, bei der Eröffnung am Freitag. An diesem Wochenende dreht sich in …
Iloga in Wolfratshausen: Appell für das Einkaufen in der Region
Das steckt hinter den Ruinen im Geretsrieder Wald
Aus der Zeit der Rüstungswerke sind größtenteils nur noch Ruinen übrig. Martin Walter erweckt die Steinbrocken im Wald zum Leben. Seine Stadtführungen sind gefragt.
Das steckt hinter den Ruinen im Geretsrieder Wald

Kommentare