+
Ähnlich wie am Eisbach in München könnten künftig Wellenreiter auch die Loisach bevölkern.

Heute im Kulturausschuss

Bald „Surfwelle“ in Wolfratshausen?

Wolfratshausen – Die Flößerstadt macht die Welle – zumindest steckt das hinter dem Tagesordnungspunkt „Surfwelle“, den der Kulturausschuss heute Abend diskutiert.

Ähnlich wie am Eisbach in München könnten künftig Wellenreiter auch die Loisach bevölkern. Entstehen soll die neue Attraktion, wo sich in Weidach die Loisach in einen großen und kleinen Arm teilt, sagte Bürgermeister Helmut Forster. Der Zugang soll über die Floßlände erfolgen. „Wir wollen ja den Tourismus voranbringen und unsere Stadt attraktiver machen“, sagte Forster.

Die Welle sei eine gute Idee seiner Tourismusmanagerin Gisela Gleißl, die man weiterverfolgen sollte – zumal das Wasserwirtschaftsamt in Weilheim bereits erste positive Signale ausgesendet habe. Allerdings müsste noch einiges geklärt werden. Mit den Betreibern der beiden Kraftwerke etwa müsste man darüber sprechen, welche Auswirkungen eine solche „Dauer-Welle“ auf die Stromproduktion haben würde. (fla)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Goldene Hochzeit in Wolfratshausen - Paar verrät sein Ehegeheimnis
50 Jahren sind die Wolfratshauser Gudrun und Ernst Wirth verheiratet - eine Ehe inklusive Höhen und Tiefen. Wegen einer dieser Tiefen besaß das Paar lange kein …
Goldene Hochzeit in Wolfratshausen - Paar verrät sein Ehegeheimnis
Endlich ein neues Dach für die Nikolauskapelle
Gute Nachrichten: Die Erzdiözese beteiligt sich an der Renovierung der Geretsrieder St.-Nikolauskapelle.
Endlich ein neues Dach für die Nikolauskapelle
Trachtengruppe der Deutschen aus Ungarn sorgt für Abwechslung im Altenheim
Über einen schönen Nachmittag freuten sich über 40 Bewohner im Caritas-Altenheim St. Hedwig. Sie bekamen Besuch von der Trachtengruppe der Deutschen aus Ungarn. Aktionen …
Trachtengruppe der Deutschen aus Ungarn sorgt für Abwechslung im Altenheim
Aufwertung der Wolfratshauser Altstadt: 170 Anregungen und ein neuer Termin
Die Wolfratshauser haben viele Wünsche für ihre Altstadt. Beim digitalen Brainstorming im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses, wurden über 170 Anregungen eingereicht.
Aufwertung der Wolfratshauser Altstadt: 170 Anregungen und ein neuer Termin

Kommentare