+
Ähnlich wie am Eisbach in München könnten künftig Wellenreiter auch die Loisach bevölkern.

Heute im Kulturausschuss

Bald „Surfwelle“ in Wolfratshausen?

Wolfratshausen – Die Flößerstadt macht die Welle – zumindest steckt das hinter dem Tagesordnungspunkt „Surfwelle“, den der Kulturausschuss heute Abend diskutiert.

Ähnlich wie am Eisbach in München könnten künftig Wellenreiter auch die Loisach bevölkern. Entstehen soll die neue Attraktion, wo sich in Weidach die Loisach in einen großen und kleinen Arm teilt, sagte Bürgermeister Helmut Forster. Der Zugang soll über die Floßlände erfolgen. „Wir wollen ja den Tourismus voranbringen und unsere Stadt attraktiver machen“, sagte Forster.

Die Welle sei eine gute Idee seiner Tourismusmanagerin Gisela Gleißl, die man weiterverfolgen sollte – zumal das Wasserwirtschaftsamt in Weilheim bereits erste positive Signale ausgesendet habe. Allerdings müsste noch einiges geklärt werden. Mit den Betreibern der beiden Kraftwerke etwa müsste man darüber sprechen, welche Auswirkungen eine solche „Dauer-Welle“ auf die Stromproduktion haben würde. (fla)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das steckt hinter den Ruinen im Geretsrieder Wald
Aus der Zeit der Rüstungswerke sind größtenteils nur noch Ruinen übrig. Martin Walter erweckt die Steinbrocken im Wald zum Leben. Seine Stadtführungen sind gefragt.
Das steckt hinter den Ruinen im Geretsrieder Wald
Schwerer Unfall auf der B11: Motorradfahrer kracht in Nissan 
Am Freitagnachmittag hat sich auf der B11 im Gemeindegebiet Königsdorf ein Unfall ereignet. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt.
Schwerer Unfall auf der B11: Motorradfahrer kracht in Nissan 
Neue Gesichter im L’Arena: Familie Faulisi übernimmt das Eiscafé 
Andrea und Roberto Donno haben das L‘Arena an der Geretsrieder Egerlandstraße verlassen. Nun sind die neuen Besitzer eingezogen: Familie Faulisi übernimmt die Eisdiele.
Neue Gesichter im L’Arena: Familie Faulisi übernimmt das Eiscafé 
Wie ein Theaterprojekt Schülern dabei hilft, Depressionen vorzubeugen
Das Eukitea Kindertheater war kürzlich an der Waldramer Mittelschule zu Gast. Das neueste Projekt soll den Schülern helfen, Depressionen und Burnout vorzubeugen.
Wie ein Theaterprojekt Schülern dabei hilft, Depressionen vorzubeugen

Kommentare