Das Bauamt erklärt sich

St. Heinrich - Die Superbaustelle in und um St. Heinrich erregt die Gemüter von Bürgern, Gastronomen und Badegästen. Jetzt erklärt sich das Bauamt.

Bernd Metzger, dessen Segelboot vor Ort liegt, hat deshalb einen Brief an die Oberste Baubehörde im bayerischen Innenministerium geschrieben und darin einige Fragen formuliert. Eine davon: Warum wird ein derart massives Projekt ausgerechnet in der Haupt- und Urlaubssaison umgesetzt? Eine Antwort aus München steht noch aus. Dafür hat das Staatliche Bauamt in Weilheim jetzt eine Erklärung geliefert. In der Ferienzeit habe man im Durchschnitt rund 20 Prozent weniger Verkehr auf den Straßen, sagte Josef Schleich von der Behörde auf Anfrage. Zudem liege die Baustelle größtenteils im bewaldeten Bereich. Im Spätherbst und Winter könne die Fahrbahn folglich nicht abtrocknen, „was jedoch unerlässlich ist. Gleiches gilt für das Aufbringen der Markierung.“ (peb)

Auch interessant

Kommentare