Renato Wittstadt weist die Kritik an der SPD-Kritik zurück. Foto: red

"Besserwisser-Vereinigung Wolfratshausen"

Wolfratshausen - Der politische Streit, der sich an der SPD-Zeitung „Ortsgespräch“ entzündet hat, verschärft sich. SPD-Fraktionschef Renato Wittstadt spricht von versuchter „Zensur“ durch die „Besserwisser-Vereinigung Wolfratshausen“.

„Bürgermeister Forster und die Bürgervereinigung lassen sich immer willfähriger vor den Karren der CSU spannen“: Diese wenig schmeichelhafte Einschätzung der Sozialdemokraten, veröffentlicht im zwölfseitigen „Ortsgespräch“ und auf der Internetseite der SPD, verdarb der Bürgervereinigung die Weihnachtsstimmung. Ende Januar holte die Gruppierung wie berichtet zum verbalen Gegenschlag aus, geißelte die SPD-Postille pauschal als „populistisches Pamphlet“. Vorwurf für Vorwurf konterte die Bürgervereinigung in einer mehrseitigen „Richtigstellung“, prominent platziert auf der Homepage (www.bvwor.de).

Nun ist dem Fraktionssprecher der SPD, Renato Wittstadt, der Kragen geplatzt. Er habe den Eindruck gewonnen, dass die „so genannte Bürgervereinigung“ für sich in Anspruch nimmt, etwas besseres zu sein als eine politische Partei. „Deshalb wirkt die Bürgervereinigung nicht nur bei der politischen Meinungsbildung mit, sondern überwacht und korrigiert die SPD bei der Ausübung ihrer verfassungsmäßigen Rechte.“ Die Sozialdemokraten seien jederzeit bereit, mit allen Interessierten fair zu kommunizieren. „Eine Zensur durch die Besserwisser-Vereinigung Wolfratshausen lehnen wir ab“, betont Wittstadt. Die selbstfinanzierte SPD-Parteizeitung werde nicht „für die Selbstdarstellung des Bürgermeisters“ produziert. Dazu nutze Helmut Forster bereits hinreichend die „steuerfinanzierte“ Rathausbroschüre „Wolfratshausen aktuell“, moniert Wittstadt. (cce)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cornelia Hoffmann eröffnet mit eigener Tierfutterlinie ein Geschäft
Nicht jeder Hund verträgt das normale Tierfutter. So war das auch bei „Rocky“. Sein Frauchen Cornelia Hoffmann hat sich deswegen etwas einfallen lassen.
Cornelia Hoffmann eröffnet mit eigener Tierfutterlinie ein Geschäft
Geretsried: Schaukeln und rutschen in der Neuen Mitte
Es gibt einen neuen öffentlichen Spielplatz für die Neue Mitte in Geretsried. Zwischen dem Biergarten der Ratsstuben und dem Radweg der B11 entlang stehen seit ein paar …
Geretsried: Schaukeln und rutschen in der Neuen Mitte
Icking: Grillgut und mehr aus dem Automaten
Er ist erst seit Kurzem in Betrieb und erfreut sich bereits großer Beliebtheit: der Lebensmittelautomat von Feinkost Baumgartner an der Mittenwalder Straße 8 in Icking.
Icking: Grillgut und mehr aus dem Automaten
Sensationsfund am Starnberger See: Camperin findet unbekannten Riesenpilz - nicht ihr erster Coup
Einen spektakulären Fund machte Ingrid Remele dieser Tage am Südufer des Starnberger Sees: Einen Pilz, den außerhalb Norddeutschlands noch niemand gesehen hat. Nicht ihr …
Sensationsfund am Starnberger See: Camperin findet unbekannten Riesenpilz - nicht ihr erster Coup

Kommentare