5000 Besucher kamen im Vorjahr zum Bürgerfest. Am Sonntag, 14. August, gibt es eine Neuauflage. foto: red

Bürgerfest wird am 14. August neu aufgelegt

Geretsried - Zum zweiten Mal lässt ProCit heuer am 14. August ein Bürgerfest steigen. Der Einzelhändlerverein verspricht „noch mehr Abwechslung als im vergangenen Jahr“.

Das Fest findet diesmal am Sonntag statt. Ausschlafen können Veranstalter und Besucher am Tag darauf trotzdem, weil der 15. August der Feiertag Mariä Himmelfahrt ist. Die ProCit-Sprecher Stefan Friedl und Ludwig Schmid stellten das Programm am Freitag der Presse vor.

Das Bürgerfest beginnt um 11 Uhr mit einem Frühschoppen, den die Blaskapelle Eurasburg musikalisch begleiten wird. Bayerisch ist auch das kulinarische Angebot am Mittag. Es reicht von Grillspezialitäten über Schweinsbraten bis zu Käsespätzle. „Am Nachmittag wird es dann internationaler“, verspricht Friedl. Für Unterhaltung wird die Eglinger Jugendband „Snip“ sorgen. Zu Essen gibt es Hamburger, Steckerlfisch und Flammkuchen. In einem Party-Bus werden Cocktails und Säfte gemixt; an der Espresso-Bar frischer italienischer Kaffee zubereitet. Wie im Vorjahr sind am Abend die beliebte Geretsrieder Band „Bad Work Station“ sowie die „HD-CCR Tribute Band“ mit von der Partie.

Für die Kinder hat ProCit eine Hüpfburg und einen Anhänger voll Spielsachen und Malkreide organisiert. Ehrenamtliche Betreuer werden sich um das Kinderprogramm kümmern. Ein Schminkstand für die kleinen Besucher ist ebenfalls geplant. Auch diesmal beteiligt sich der Förderverein Geretsrieder Heimatmuseum am Bürgerfest. Er wird den ganzen Tag über alte Filme über die Stadt im kleinen Sitzungssaal des Rathauses zeigen.

Das Bürgerfest findet bei jedem Wetter statt. Die Stände seien größtenteils überdacht, so dass man auch bei Regen trocken bleibe, sagte Ludwig Schmid. Trotzdem hoffen die Veranstalter natürlich auf Sonnenschein und auf mindestens genau so viele Besucher wie im vergangenen Jahr. (tal)

Auch interessant

Kommentare